Bestätigt: Münster verliert Cyrill Akono an Mainz

Von

© imago images / Kirchner-Media

Was bereits letzte Woche durchgesickert war, ist nun offiziell: Cyrill Akono verlässt den SC Preußen Münster und schließt sich dem FSV Mainz 05 an.

Vier-Jahres-Vertrag in Mainz

Noch bis 2021 stand Akono bei den Adlerträgern unter Vertrag, am Montag löste der 19-Jährige sein Arbeitspapier auf und unterschrieb für vier Jahre in Mainz. "Cyrill hat bei uns in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen und damit natürlich auch das Interesse höherklassiger Vereine geweckt", so SCP-Sportchef Malte Metzelder. " Für ihn bietet sich nun bei einem ambitionierten Erstligisten mit einem nachhaltigen Ausbildungskonzept eine große Chance."

300.000 Euro Ablöse

Im Sommer 2016 vom FC Schalke 04 an die Hammer Straße gewechselte, durchlief Akono zunächst die U17 und U19 des Klubs, ehe er seit Anfang 2018 zum Profikader zählt. Seitdem kam der 19-Jährige 17 Mal in der 3. Liga zum Einsatz und erzielte dabei fünf Tore. Treffsicher zeigte sich der in Münster geborene Angreifer auch in der A-Jugend-Bundesliga, wo er in 30 Einsätzen 20 Tore erzielte. Entsprechend schwer wiegt sein Abgang nun, immerhin kassiert der SCP wohl eine Ablöse in Höhe von 300.000 Euro. In Mainz ist Akono zunächst für die U23 in der Regionalliga eingeplant.

   

liga3-online.de