Bestätigt: KSC nimmt Christoph Kobald unter Vertrag

Von

© imago/Gepa

Am Montag deutete es sich bereits an, jetzt meldete der Karlsruher SC Vollzug: Innenverteidiger Christoph Kobald hat einen Vertrag bis 2021 unterschrieben

Zuletzt in der 2. Liga Österreichs

Für den SC Wiener Neustadt bestritt der 20-Jährige in der vergangenen Saison 35 Zweitliga-Spiele in Österreich, zuvor war er beim SC Ritzing und in der Jugend von Austria Wien aktiv. "Christoph ist ein junger, hoch talentierter Innenverteidiger und bringt eine Menge Entwicklungspotential mit", sagt KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer über den Abwehrspieler. "Dazu hat er in Österreich bereits einiges an Zweitligaerfahrung gesammelt."

Achter Neuzugang

Bereits am heutigen Dienstag stieg Kobald im KSC-Trainingslager in Waidring in das Mannschaftstraining ein. "Ich bin den Verantwortlichen sehr für das Vertrauen dankbar und freue mich riesig, dass es geklappt hat", äußerte sich der 20-Jährige nach der Vertragsunterzeichnung. "Ich bin voller Motivation und kann kaum erwarten, dass es jetzt losgeht." Beim KSC ist Kobald nach Sven Müller, Martin Röser, Damian Roßbach, Marin Sverko, Saliou Sané, Kyoung-Rok Choi und Justin Möbius der achte Neuzugang für die kommende Saison und eine weitere Alternative zu David Pisot, Daniel Gordon und Kai Bülow im Abwehrzentrum.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.