Bestätigt: Fabian Bredlow unterschreibt beim 1. FC Nürnberg

Nachdem der Hallesche FC den Abgang von Fabian Bredlow zum Saisonende vor zwei Tagen öffentlich gemacht hatte, steht nun auch das neue Ziel des Torhüters offiziell fest. Wie bereits durchgesickert war, zieht es den 21-Jährigen zum 1. FC Nürnberg.

"Freue mich auf diese Herausforderung"

Am Mittwochabend durchlief er den Medizincheck beim Club, am Donnerstagvormittag unterschrieb Bredlow einen langfristigen Vertrag. "Ich freue mich auf diese Herausforderung in Nürnberg und hoffe, hier den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen zu können", wird der Torhüter in einer Mitteilung des FCN zitiert. "Ich hatte in Halle eine tolle Zeit und werde alles versuchen, dass wir diese Saison möglichst erfolgreich abschließen." Club-Sportvorstand Andreas Bornemann freut sich unterdessen auf einen Torhüter, "der sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat." In Halle habe sich Bredlow "trotz seines jungen Alters schnell zurechtgefunden" und "mit guten Leistungen überzeugt".

HFC erhält keine Ablösesumme

Nur allzu gerne hätte der HFC den 21-Jährige über die Saison hinaus gebunden, doch Sportdirektor Stefan Böger sah keine Chance: "Wenn ein Spieler die Klasse hat ganz oben anzukommen, dann will er auch dort hin. Das ist nachvollziehbar." Bredlow kam im Juli 2015 aus der U23 von RB Leipzig an die Saale und wurde umgehend Stammkeeper. Insgesamt blickt der Torwart auf 58 Drittliga-Partien zurück, von denen er 22 ohne Gegentor beendete. Beim FCN, wo er einen Vertrag bis 2021 erhalten hat, ist Bredlow hinter Stammtorhüter Thorsten Kirschbaum wohl zunächst als Nummer zwei eingeplant. Da das Arbeitspapier des 21-Jährigen beim Halleschen FC am 30. Juni ausläuft, kassiert der HFC keine Ablösesumme. Und schaut damit wie schon bei Osayamen Osawe, Sören Bertram und Akaki Gogia in die Röhre.

   
Back to top button