Bestätigt: Dino Medjedovic verlässt den SC Paderborn

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet, jetzt ist es offiziell: Der SC Paderborn und Dino Medjedovic gehen nach nur einem halben Jahr wieder getrennte Wege. Am Montagmittag wurde der eigentlich noch bis 2018 laufende Vertrag des 27-Jährigen vorzeitig aufgelöst.

Medjedovic vor Wechsel nach Mazedonien

Einen neuen Verein hat der Offensivspieler bereits in Aussicht. Nach Informationen von liga3-online.de wird Medjedovic in Kürze beim mazedonischen Erstligisten Shkendija Tetovo unterschreiben. Wie bereits berichtet, steht Thomas Brdaric, der Medjedovic noch aus gemeinsamen Zeiten in Neustrelitz und Wolfsburg II kennt, seit Anfang Januar bei Tetovo an der Seitenlinie. Beide Seiten sind sich bereits nahezu einig, nur die letzten Details müssen noch geklärt werden. Am Montag wird Medjedovic nach Mazedonien fliegen, sodass der Transfer in den kommenden Tagen offiziell über die Bühne gehen dürfte.

Ein Missverständnis

Mit dem Abschied aus Paderborn endet unterdessen ein Missverständnis. Trainer René Müller, der den 27-Jährigen in der Sommerpause aus der U23 des VfL Wolfsburg verpflichtete, hielt zunächst große Stücke auf den Offensivspieler, setzte ihn dann jedoch kaum ein. Nur in sechs von 15 Drittliga-Spielen unter dem 42-Jährigen gehörte Medjedovic zum Kader, lediglich vier Mal reichte es für einen Einsatz. Ein Umstand, für den Müller seitens vieler Fans immer wieder kritisiert wurde. Doch auch unter Interimstrainer Florian Fulland konnte der 27-Jährige sein Potential nicht abrufen, die beiden Spiele unter Emmerling verpasste er verletzt. Die Trennung nach genau 229 Tagen ist somit nicht überraschend. Übrigens: Medjedovic verlässt den SCP ablösefrei. Auch eine Abfindung für den 27-Jährigen wurde nach unseren Recherchen nicht fällig.

   
Back to top button