Bestätigt: Magdeburg verleiht Cichos an den FSV Zwickau

Lukas Cichos, Magdeburgs bisheriger dritter Torwart, verlässt den Verein und schließt sich auf einjähriger Leihbasis dem FSV Zwickau an. Ersetzen werden ihn entweder Mario Seidel (Erzgebirge Aue) oder Dan Twardzik (Vereinslos), die Entscheidung soll am Sonntag fallen.

Nummer zwei in Zwickau

Cichos steht seit 2013 im Kader der Profis, auf sein Debüt in einem Pflichtspiel wartet er aber noch immer. Erst kürzlich hatte der 21-Jährige seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2019 verlängert und somit den Grundstein für die Leihe gesetzt. Beim FSV Zwickau ist der 21-Jährige künftig als Nummer zwei hinter Stammkeeper Johannes Brinkies eingeplant.

Wie der Vater, so der Sohn?

Unterdessen läuft beim 1. FC Magdeburg die Suche nach einer neuen Nummer drei. Mario Seidel, 22, ist seit Anfang dieser Woche im Probetraining und spielte eine Halbzeit im Testspiel gegen Fortuna Magdeburg. "Mario hat einen guten Eindruck hinterlassen“, sagte Torwarttrainer Matthias Tischer gegenüber der "Volksstimme". Das möchte auch Twardzik, dessen Vater René die Torhüter in Erfurt betreut, schaffen. Gelegenheit bekommt Twardzik Junior, der zuletzt in Tschechien bei Viktoria Žižkov spielte, in einem der Testspiel gegen Union Fürstenwalde oder Viktoria Berlin. Für den 26-Jährigen könnte seine Erfahrung sprechen, unter anderem bestritt er 30 Erstliga-Spiele in Schottland.

   
Back to top button