Bericht: Khaled Narey lehnt Paderborn-Angebot ab

Rechtsverteidiger Khaled Narey wird in der kommenden Saison nicht mehr für den SC Paderborn auflaufen. Wie das "Westfalen Blatt" berichtet, hat der 21-jährige Leihspieler von Borussia Dortmund ein Angebot des SCP mit dem Ziel, weiterhin 2. Bundesliga spielen zu wollen, abgelehnt. 

Zuletzt Stammspieler

Narey war Ende Juni 2015 zum SC Paderborn gestoßen, fand sich unter Trainer Markus Gellhaus zu Saisonbeginn aber nie im Kader wieder. Erst bei Stefan Effenberg schaffte er im Spätherbst in den Sprung in die Mannschaft und lief zwischenzeitlich sogar zwei Mal von Beginn an auf. Nach der Winterpause musste der Abwehrspieler dann wieder auf der Bank Platz nehmen, unter René Müller war Narey in der Endphase der Saison aber gesetzt. Seit Mitte März gehörte er in allen Partien zur Startelf, nur eine Gelb-Rot-Sperre verhinderte eine makellose Bilanz. Insgesamt kann der 21-Jährige auf 13 Zweitliga-Spiele zurückblicken.

Lose Anfragen aus der 2. Liga

Wo Khaled Narey in der kommenden Saison spielt, ist noch offen. Sein Vertrag beim BVB läuft zwar noch bis 2017, allerdings ist es unwahrscheinlich, dass er sich nochmals der U23 in der Regionalliga anschließt. Nach Informationen unserer Redaktion liegen dem 21-Jährigen lose Anfragen aus der 2. Bundesliga vor.

 

 

   
Back to top button