Bericht: Kevin Broll im Fokus von Dynamo Dresden

Kevin Broll gehört zu den besten Torhütern der 3. Liga, am Saisonende läuft sein Vertrag bei der SG Sonnenhof Großaspach jedoch aus. Bleibt er dem Dorfklub treu? Längst hat sich der 23-Jährige in den Fokus der 2. Bundesliga gespielt – und unter anderem das Interesse von Dynamo Dresden geweckt.

Im Sommer ablösefrei

Schon 13 Mal blieb Broll in dieser Saison ohne Gegentreffer, nur Kai Eisele (Hallescher FC) und Nils Körber (VfL Osnabrück) spielten häufiger zu Null. Dass die SG Sonnenhof Großaspach als Abstiegskandidat die viertwenigsten Gegentore (33) kassiert hat, geht hauptsächlich auf das Konto des 23-jährigen Keepers, der zudem bereits drei Elfmeter parierte (zusammen mit Brinkies Liga-Spitze).

Ungewiss, ob der Dorfklub seinen Stammkeeper halten kann, zumal er im Sommer ablösefrei wechseln kann. Mit Zweitligist Dynamo Dresden gibt es nach "Bild"-Angaben bereits einen ernsthaften Interessenten.

Schubert-Ersatz?

Wie das Blatt berichtet, soll Manager Ralf Minge den 23-Jährigen vor einer Woche beim Heimspiel gegen 1860 München (1:0) vor Ort beobachtet haben. Bei der SGD könnte Broll die Rolle von Stammkeeper Markus Schubert einnehmen, sollte dieser den Verein verlassen – Augsburg, Freiburg und Leverkusen gelten als Interessenten für den 20-Jährigen. Zieht es Broll tatsächlich nach Dresden ziehen, hätte er gute Chancen, dort Stammkeeper zu werden.

Für die SG Sonnenhof wäre der Abgang des 23-Jährigen derweil ein herber Verlust. Schon in den vergangenen Jahren musste der Dorfklub immer wieder Leistungsträger ziehen lassen, schaffte aber dennoch stets den Klassenerhalt. Auch dieses Mal? Kevin Broll wird seinen Anteil dazu leisten.

   
Back to top button