Bericht: Interne Geldstrafe für Aias Aosman

Aias Aosman von Dynamo Dresden ist nach seiner Spuck-Attacke gegen Benjamin Schwarz von Preußen Münster nicht nur für insgesamt vier Partien gesperrt, sondern auch mit einer vereinsinternen Geldstrafe belegt worden – dies berichtet die "Bild". Zudem muss der 22-Jährige auf einen Teil seines Urlaubs verzichten.

Aosman spielt am Sonntag in der Halle

Wenn die SGD heute Abend im letzten Spiel des Jahres auf die Würzburger Kickers trifft (20:30 Uhr, live im MDR), wird Aosman erneut nur auf der Tribüne sitzen. Darüber hinaus wurde der Offensivspieler, der vor seinem Black-Out zum Stammpersonal gehörte, mit einer Geldstrafe seitens der SGD belegt. Laut der "Bild" handele es sich um eine hohe dreistellige Summe. Außerdem muss Aosman am Sonntag beim Hallenturnier in Riesa auflaufen. Die meisten anderen Dynamo-Akteure sind zu diesem Zeitpunkt bereits im Urlaub. Erst am 30. Januar beim Heimspiel gegen die U23 des FSV Mainz 05 ist Aosman dann auch wieder in der 3. Liga spielberechtigt und kann mit sportlichen Schlagzeilen auf sich aufmerksam machen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button