Bericht: Harry Föll löst Vertrag bei Hansa Rostock auf

Von

© imago

Der F.C. Hansa Rostock und Mittelfeldspieler Harry Föll gehen künftig wohl getrennte Wege. Nach Angaben der "Bild" hat der 20-jährige Mittelfeldspieler seinen noch bis 2019 laufenden Vertrag aufgelöst.

Nur ein Einsatz

Föll war im vergangenen Sommer aus der U19 des 1. FC Heidenheim zum F.C. Hansa gewechselt, nachdem er in einem Probetraining überzeugen konnte. Bei Team von Trainer Pavel Dotchev reichte es allerdings nur für einen Einsatz (am 2. Spieltag), lediglich in sechs weiteren Spielen saß Föll zudem auf der Bank. Seit Dezember stand der 20-Jährige nicht mehr im Kader und lief stattdessen für die zweite Mannschaft der Rostocker in der Oberliga auf (elf Spiele, ein Tor). Wohin es den Nationalspieler der Philippinen zieht, ist noch offen.

Bei Hansa ist Föll nach Janis Blaswich, Tim Väyrynen, Tommy Grupe, Mike Owusu, Fabian Holthaus, Selcuk Alibaz, Marcel Ziemer, Luis Zwick, Soufian Benyamina, Jakob Gesien
und Kai Eisele der zwölfte Abgang – Bryan Henning, Mounir Bouziane und Christopher Quiring werden wohl folgen.

Positive Signale vom DFB

Unterdessen hat der F.C. Hansa vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) erste positive Signale bezüglich der Lizenz für die kommende Saison erhalten: "Es sieht positiv aus", so Vorstandschef Robert Marien in der "Bild". Demnach musste Hansa eine siebenstellige Summe beim DFB nachweisen.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.