Bericht: Hansa Rostock schielt weiter auf Aaron Opoku

"Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, mit Aaron Opoku zusammenzuarbeiten", sagte Sportvorstand Martin Pieckenhagen Ende Juli. Und daran hat sich offenbar nichts geändert. Laut der "Mopo" hat die Kogge den Flügelspieler auch weiterhin im Visier.

Erneute Leihe?

Eigentlich schien die Sache klar: Aaron Opoku wollte sich nach seiner Ausleihe zum F.C. Hansa beim Hamburger SV durchsetzen. Problem: Bisher tut sich der 21-Jährige schwer, sodass ein erneutes Leihgeschäft im Raum steht. Steigen also Hansas Chancen, mit Opoku weiterzuarbeiten? Wohl nur bedingt. Denn laut der Zeitung will der HSV den Außenbahnspieler wenn dann nur in die 2. Liga verliehen, um ihm den nächsten Entwicklungsschritt zu ermöglichen. In Kürze soll es zu einem Gespräch zwischen Verein und Spieler kommen. 

Hansa braucht wohl Geduld

Klar scheint aber: Sollte sich für ein mögliches Leihgeschäft kein Klub in der 2. Bundesliga finden, könnte Hansa möglicherweise doch wieder ins Spiel kommen. Angesichts seiner starken Saison (elf Scorerpunkte) würde Rostock den gebürtigen Hamburger wohl mit Kusshand nehmen. Bis zu einer Entscheidung dürfte es aber noch dauern.

   
  • Michael Vogel

    Hansa ist fast pleite und soll mal ans Sparen denken. Warum hat man es dem FCK nicht nach gemacht und Insolvenz angemeldet? Mit 23 Millionen hat man ja fast genau soviele Schulden wie die Hinterpfälzer. Das war nicht sehr clever von Hansa.

    • Max T.

      Und was hat dein Geschreibe jetzt mit diesem Artikel zu tun? Nicht sehr clever bzw. t(r)oll ;). Die Chancen das es zu einer erneuten Ausleihe von A. Opoku kommt sind gering. Also keine Sorge…;).

    • Horst Klein

      bei hansa ist es eine andere Situation.
      Hansa hat aktuell 20 Millionen Euro Verbindlichkeiten, die meisten davon bei einer Beteiligungsfirma von Elgeti.dasheißt im moment trägt der Investor mehr oder weniger die last und macht kein druck

      https://www.rtl.de/cms/hansa-rostock-plant-schuldenschnitt-bei-investor-elgeti-4587894.html

Back to top button