Bericht: Hansa Rostock hat Pascal Breier auf der Liste

Bei der Suche nach einem neuen Stürmer hat der F.C. Hansa Rostock offenbar ein Auge auf Pascal Breier vom VfB Stuttgart II geworfen – das berichtet die "Bild". Demnach soll die Kogge beim 25-Jährigen bereits angefragt haben.

Zwölf Tore in 21 Spielen

Trainer Pavel Dotchev wollte das Gerüchte gegenüber der Zeitung zwar nicht bestätigen, bezeichnete Breier aber als "in­teressanten Spie­ler." Diese Woche werde aber nichts pas­sie­ren, so Dotchev weiter. Im Trikot der U23 des VfB kam Breier in der bisherigen Saison 21 Mal in der Regionalliga Südwest zum Einsatz, erzielte dabei zwölf Tore und bereitete zwei weitere vor.

In der 3. Liga kennt sich der 25-Jährige unterdessen bestens aus: Für Sonnenhof Großaspach und den VfB II bestritt Breier insgesamt 143 Spiele, in denen ihm 25 Tore gelangen. Beim VfB Stuttgart steht Breier noch bis 2019 unter Vertrag, sodass Hansa wohl ein Ablösesumme auf den Tisch legen müsste – vermutlich einen Betrag im niedrigen sechsstelligen Bereich. Da beim VfB aber eine Auflösung der U23-Mannschaft im Raum steht, könnte der Angreifer auch deutlich günstiger zu haben sein.

Derzeit nur zwei Stürmer im Kader

Sicher ist: Verstärkung für den Angriff benötigt der F.C. Hansa in jedem Fall, denn derzeit stehen nach der Verletzung von Marcel Ziemer und der Suspendierung von Men­e­lik Chaka mit Soufian Benyamina und Tim Väy­ry­nen nur zwei echte Stürmer im Kader. Ein Risiko mit Blick auf die weitere Saison – allein schon aufgrund der Aufstiegsperspektive. Denn einen Spieltag vor der Winterpause liegt Hansa nur zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Die Chance auf die 2. Bundesliga ist da, Hansa Rostock wird sie nutzen wollen – mit Breier?

   
Back to top button