Bericht: Hallescher FC plant ohne Banovic und Ziegenbein

Der Hallesche FC wird offenbar ohne die Routiniers Ivica Banovic und Björn Ziegenbein in die neue Saison gehen. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, habe Trainer Stefan Böger, künftig in der Rolle des Sportdirektors, dem Duo mitgeteilt, dass ihre auslaufenden Verträge nicht verlängert werden.

"Wollen die Altersstruktur der Mannschaft verändern"

Banovic kam im Juli 2014 aus Cottbus an die Saale, stand zuletzt aber schon nicht mehr im Kader. "Er weiß, dass wir nicht mehr mit ihm planen“, wird Böger zitiert. "Wir wollen die Altersstruktur der Mannschaft für die kommende Saison verändern. Das habe ich ihm so gesagt.“ Banovic, der insgesamt 46 Partien für den HFC bestritt, nahm die Entscheidung professionell auf: "Es war sehr korrekt und fair vom Trainer, mir die Entscheidung zu diesem Zeitpunkt mitzuteilen. Da kann ich mich jetzt rechtzeitig sortieren und mir einen neuen Verein suchen. Denn weiterspielen möchte ich schon noch. Vielleicht in der Regionalliga, etwa ein, zwei Jahre. Dann wird Schluss sein.“

Ziegenbein im Probetraining eines anderen Vereins

Wohin es Ziegenbein, seit Dezember 2012 im Verein, ziehen wird, ist ebenfalls noch offen. "Björn hatte in den Spielen 2015 mehrmals die Möglichkeit, sich anzubieten. Gereicht hat es nicht", begründet Böger. "Er hat von uns die Möglichkeit bekommen, sich bei einem Klub zum Probetraining vorzustellen.“ Insgesamt bestritt der 29-jährige Mittelfeldspieler 51 Spiele für Halle, in der laufenden Saison kam Ziegenbein zehn Mal zum Einsatz.

 
Back to top button