Bericht: FSV Zwickau mit Interesse an Anthony Syhre

Von

© imago images / foto2press

Auf der Suche nach einem weiteren zentralen Mittelfeldspieler hat der FSV Zwickau, nachdem die Probespieler Dario Bezerra Ehret und Philipp Siegl nicht verpflichtet wurdenoffenbar ein Auge auf Anthony Syhre geworfen – das berichtet die "Bild".

Zuletzt bei Fortuna Sittard

Gegenüber dem Blatt lässt Sportchef Toni Wachsmuth durchblicken: "Dass wir fürs zentrale Mittelfeld jemanden suchen, ist kein Geheimnis. Syhre ist durchaus ein interessanter Spieler." In der Rückrunde der vergangenen Saison stand der 24-Jährige beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard unter Vertrag, kam in der Eredivisie verletzungsbedingt aber nur einmal zum Einsatz. Am Saisonende erhielt Syhre kein neues Arbeitspapier, sodass er seitdem vereinslos und somit ablösefrei ist.

Unter Enochs in Osnabrück

In Deutschland war der Mittelfeldspieler zuvor in Würzburg und Osnabrück, wo er unter Enochs spielte, aktiv – dabei kam er 103 Mal in der 3. Liga zum Einsatz, erzielte vier Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Ausgebildet wurde der frühere U-Nationalspieler (25 Einsätze) bei Hertha BSC, blieb bei den Hauptstädtern aber ohne Profieinsatz. Schlägt der FSV nun zu? Im Team von Trainer Joe Enochs wäre Syhre, der in der letzten Saison nur zwölf Pflichtspiele bestritt, eine Alternative zu Leon Jensen, Julius Reinhardt und Davy Frick. Letzterer lief zuletzt in der Abwehr-Dreierkette auf.

   

liga3-online.de