Bericht: FCS und Dynamo buhlen um Gladbach-Talent Telalovic

Auch wenn das Winter-Transferfenster erst Anfang Januar öffnet, laufen die Planungen der Klubs schon jetzt auf Hochtouren. Der 1. FC Saarbrücken und Dynamo Dresden haben dabei offenbar Gladbach-Talent Semir Telalovic ins Auge gefasst, wie die "Bild" berichtet.

12 Scorerpunkte in 14 Spielen

Der 22-jährige Stürmer spielt für die zweite Mannschaft des Bundesligisten in der Regionalliga West, wo er in dieser Saison bereits acht Tore und vier Vorlagen verbuchte – in nur 14 Einsätzen. Insgesamt blickt Telalovic auf die Erfahrung von 55 Viertliga-Spiele für Gladbach II und den FV Illertissen zurück – dabei war er an 38 Treffern direkt beteiligt. Zieht es ihn jetzt in die 3. Liga?

"Semir will jetzt den nächsten Schritt gehen. Wie dieser aussieht, liegt auch und natürlich an Gladbach. Fakt ist, dass Semir bewiesen hat, dass er Tore schießen kann", so Berater Sebastian Schulze gegenüber der Zeitung. Der Vertrag des 22-Jährigen läuft allerdings noch bis 2024, und ablösefrei wird die Borussia den Stürmer sicher nicht ziehen lassen.

Auch Sandhausen mit Interesse

"Semir ist ein richtig guter Junge. Wir lassen ihn ja gerade bei der ersten Mannschaft mittrainieren, um zu sehen, wie er sich auf dem Level bewegt", sagt Sport-Geschäftsführer Roland Virkus. "Er spielt Regionalliga und da ist es klar, dass er auch für sich guckt, wie es weitergehen kann. Noch ist er wegen eines Winterwechsels nicht auf uns zugekommen." Denkbar wäre ein Leihgeschäft bis zum Sommer. Neben dem FCS, wo Telalovic den am Kreuzband verletzten Sebastian Jacob ersetzen könnte, und Dynamo soll aber auch der SV Sandhausen an einer Verpflichtung interessiert sein.

   
Back to top button