Bericht: FC Ingolstadt buhlt um Hannovers Franck Evina

Mit nur 24 Toren in 17 Spielen stellt der FC Ingolstadt den zweitschwächsten Angriff der Top7 in der Tabelle. Daher überrascht es nicht, dass die Schanzer nach Verstärkung Ausschau halten. Ein Kandidat soll Franck Evina von Hannover 96 sein, wie die "Bild" schreibt.

17 Scorerpunkte in 16 Spielen

Bei den Niedersachsen gehört der 22-jährige Linksaußen zum Kader der zweiten Mannschaft in der Regionalliga, wo er in dieser Saison bislang elf Tore und sechs Vorlagen verbuchte – in nur 16 Spielen. Neuland würde er mit der 3. Liga nicht betreten: In der Saison 2019/20 spielte Evina für den KFC Uerdingen und war in 30 Partien an elf Treffern beteiligt, während der vergangenen Rückrunde lief er für Viktoria Berlin auf (acht Spiele, kein Tor).

Ausgebildet wurde der Nationalspieler Kameruns (ein Einsatz) beim FC Bayern München. Für den Rekordmeister absolvierte er in der Saison 2017/18 zudem zwei Bundesliga-Spiele, außerdem kam er fünfmal in der UEFA Youth League zum Einsatz.

Weitere Interessenten

Sein Vertrag in Hannover läuft noch bis zum Ende der Saison, entsprechend dürfte eine Ablösesumme fällig werden. Im Raum steht eine Summe zwischen 50.000 und 100.000 Euro. Neben dem FC Ingolstadt sollen allerdings noch weitere Klubs aus der 3. Liga und der 2. Bundesliga interessiert sein, darunter Eintracht Braunschweig und Jahn Regensburg.

   
Back to top button