Bericht: DFB legt neuen Strafenkatalog fest

Jahrelang wurde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für seine wenig transparenten Strafen im Hinblick auf Fan-Vergehen wie das Abbrennen von Pyrotechnik kritisiert, nun hat der Verband laut einem Bericht der "SportBild" einen einheitlichen Strafenkatalog festgelegt.

350 Euro pro Pyro-Fackel

Wenn künftig in den Fankurven der 3. Liga eine Pyro-Fackel gezündet wird, werden 350 Euro fällig – pro Fackel. Das geht aus dem neuen Strafenkatalog des DFB hervor. Zum Vergleich: In der Bundesliga kostet das gleiche Vergehen 1.000 Euro. Für das Abschießen und Werfen von Pyrotechnik müssen die Drittligisten künftig 750 Euro pro Feuerwerkskörper zahlen, das Zeigen eines unsportlichen Banners (bis zu einer Größe von drei Quadratmetern) kostet 1.000 Euro, bei größeren Spruchbändern wären 2.000 Euro fällig.  Laut der "SportBild" aber nur dann, "wenn der von der Äußerung betroffene einen Antrag beim DFB-Kontrollausschuss stellt." Erfüllen Banner den Strafbestand einer Beleidigung, wird auch ohne Antrag eine Strafe verhängt.

Für einen Flitzer auf dem Platz müssen die Drittliga-Vereine künftig 1.000 Euro zahlen, dieselbe Summe wird fällig, wenn ein Spieler aus dem Publikum mit einem Laserpointer geblendet wird. Für das Werfen von Gegenständen müssen die Drittligisten 500 Euro zahlen – pro Gegenstand. Die Vereine aus der Bundesliga und der 2. Liga müssen jeweils höhere Summen zahlen.

Erhöhung oder Reduzierung möglich

Kommt es bei einem der Vergehen zu einer Spielunterbrechung von bis zu einer Minute, erhöht sich die Strafe um 20 Prozent. Ab einer Minute um 50 Prozent und länger als fünf Minuten um das Doppelte.

Neu ist, dass die Geldstrafe deutlich reduziert wird, "wenn mindestens ein Täter (minus 25 Prozent), die Hälfte der Täter (minus 50 Prozent) oder mehr als die Hälfte bis zu allen Tätern identifiziert werden (minus 75 Prozent)", berichtet das Magazin. Geld, das der Verein dann entsprechend auf die Verursacher umlegen kann. Ist der Täter zudem bereit, sich ehrenamtlich im Sport oder in Sozialprojekten zu engagieren, soll die Strafe nochmals um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Kollektivstrafen wie Geisterspiele sollen weiterhin nicht mehr ausgesprochen werden.

Neuer Strafenkatalog

Vergehen3. LigaBundesliga2. Liga
Unsportliches Banner (ab drei Quadratmetern)*2.000 Euro4.000 Euro2.000 Euro
Flitzer auf dem Platz1.000 Euro3.000 Euro2.000 Euro
Verwendung von Laserpointern1.000 Euro4.000 Euro2.000 Euro
Abschießen/Werfen von Pyrotechnik*750 Euro3.000 Euro1.500 Euro
Unsportliches Banner (bis drei Quadratmetern)*500 Euro2.000 Euro1.000 Euro
Abbrennen von Pyrotechnik*350 Euro1.000 Euro600 Euro
Werfen von Gegenständen*300 Euro1.000 Euro500 Euro

*pro Gegenstand

 

   
  • Steffen

    Wie so vieles aus dem Frankfurter Altenheim einfach lächerlich.So bekommt ein Zweitligist ca. 6-12 Mio pro Saison aus der Fernsehvermarktung der DFL, die Drittligisten in der neuen Saison etwa 1,2 Mio. Die Höhe der Strafen hingegen unterscheiden sich gar nicht ( unsportliche Banner) oder geringfügig (Pyrotechnik).
    Gerecht?
    Zumal Strafen gegen die Vereine ohnehin fragwürdig sind, denn leider haben die Vereine kaum Einflussmöglichkeiten auf das, was auf den Rängen geschieht. Ich glaube ein gutes Beispiel ist das DFB Pokalendspiel. Hier war der DFB selbst Veranstalter, hat er es geschafft, dass das Spiel ohne Pyrotechnik über die Bühne ging?
    Und, wie hat sich der DFB für sein eigenes Versagen bestraft?

  • Pingback: War ja klar, dass gegen Hertha nur frühere Unioner treffen | ***textilvergehen***()

  • weber rene

    KRIEG DEM DFB DAS KANN SO NIEMALS HINGENOMMEN WERDEN !!FUßBALL zahlen immernoch wir FANS und nicht die tv sender oder gar der dfb ich selber bin fan von lok leipzig und dem H F C CHEMIE ich bin fußball geil und habe NICHTS GEGEN RAUCH ODER HELLES LICHT überall WELTWEIT klappt das WARUM nicht hier ? WEIL DER DFB UND DIE DFL IMMER WIEDER NEUE AUSREDEN FINDEN DEM FAN AUS DEM STADION ZU VERTREIBEN UND AUS dem SPORT ein event zumachen versucht ABER NICHT MIT MIR NEIN ZU DEN ÜBERTEUERTEN SPIELER EINKEUFEN DEUTSCHLAND WEIT und an die herren vom DFB UND DFL ihr wollt auf die FANS zu GEHEN DANN MACHT ES ENTLICH SO ENTFERNNT IHR EUCH IMMER MEHR ich sag nur TICKET PREISE die mittlerweile SEHR UNVERSCHÄMT SIND "KRIEG DEM DFB !!!

    • Sark

      Junge … war bei dir gestern Abend das letzte Bier schlecht? Ist dir das auch noch über die Tastatur gelaufen? Da scheinen ja einige Tasten nicht mehr zu funktionieren. Dafür scheint die Shift-Taste ein Eigenleben entwickelt zu haben.

      Jetzt aber mal im Ernst.
      Der DFB ist hier mal einer Kernforderung nachgegangen. Nämlich, dass die Strafen mal transparent verhängt und nicht gewürfelt werden. Dass nun bei ermittelten Tätern auch noch eine Reduzierung der Strafen dabei ist, kommt bei den Verkalkten in Frankfurt/Main ja geradezu einer Revolution gleich.

  • Doppelherz

    Wo bleiben die Strafen für Roxermann?

  • lipo

    Viel zu niedrig diese Strafen! Für diese Pyromanen sollte eine 5 stellige Summe im Raum stehen! Dies ist versuchte Körperverletzung anderen Zuschauern gegenüber!

    • Daniel

      Es geht hier "nur" um die Strafen für die Vereine und nicht um die individuellen Strafen, die die Verursacher (im Falle von deren Ermittlung) in einem Gerichtsverfahren erwarten würde!

    • klaus graus

      du bist weder fußball fan noch sonnst was einfach nur ein spinner der seine fresse nicht halten kann oder mitreden will am ende stehst du vieleicht gerade mal am bierstand auserhalb vom stadion bist du 24 studen 7 tage die woche 364tage

      für dein verrein da kannst nochnichtmal ne hymne oder ein verdammten textsong wie ZB:ROT WIE BLUT WEIß WIE SCHNEE NUR DER H F C CHEMIE du willst mitreden komm lass stecken gehe weiter auf deim sofa rumgammeln und schau dir das life event im tv bei bezahl sendern an NEIN ZU MONTAGSSPIELEN HAB ich im übriegen oben vergessen zu schreiben schön tag noch

      • Philipp Schramm

        Ich bin auch konsequent GEGEN Pyrotechnik und finde auch, das diese Strafen seitens des DFB einfach lächerlich sind.
        PYROTECHNIK HAT IN EINEM FUSSBALLSTADION NICHTS ZU SUCHEN.

        Trotzdem bin ich HFC-Fan mit Leib und Seele. Ich brauche keine verdammte Pyrotechnik im Stadion.
        Müssen erst Fans zu Tode kommen, durch diese Pyroscheisse, damit auch die Vereine endlich was unternehmen?

      • Beobachter

        Zu Tode kommen? Na alles klar, da weiß jemand Bescheid. Oh Gott.. Wenn Dummheit wehtun würde.. Dass regelmäßig mehr Menschen durch Pfefferspray verletzt werden als durch Pyrotechnik ist auch völlig an dir vorbeigegangen, oder?
        So mal ich mir die Welt…

      • Philipp Schramm

        Wenn sich diese Idioten anständig benehmen würden, müsste auch kein Pfefferspray eingesetzt werden.
        Auch habe ich nicht geschrieben, das schon jemand durch Pyro zu Tode gekommen ist, es muss aber erst jemand dabei sterben, bevor endlich richtig eingegriffen wird.

      • Pappnase

        Du bist der Nabel der Welt! Du bestimmst! Ja, oh Herr, wir folgen Dir …
        Wir wissen, die Dummen können sich nicht verstellen.

  • Sterneneisen

    Diese Transparenz ist sehr überraschend – und umso erfreulicher. Was fehlt ist aber bspw. das Werfen/Treffen mit Bierbechern, Feuerzeugen, Sonnenbrillen.

    • Kunde

      Nicht zu vergessen, das Aufstehen von Sitzplätzen, das Auspfeifen, das zu laute Singen, das Atmen…merkt ihrs noch!?!

      • Sterneneisen

        Bitte was? Also entweder bist du des Lesens nicht mächtig oder du heißt Straftaten bzw. versuchte Straftaten gut! Idiot.

      • Kunde

        Hat dir Mami kein Benehmen beigebracht oder hast du vergessen deine Tabletten zu nehmen?

      • Sterneneisen

        Sagt derjenige, der Straftaten gut heißt. Erzähl mir nichts von Benehmen.

      • Kunde

        Wo habe ich Straftaten befürwortet?

        Idiot ist eine Beleidigung, also fehlt ihnen das Benehmen, ganz einfach. Ist aber typisch für die "Keyboardheroes" des Internets…

      • Sterneneisen

        Und wieder ein billiger Spruch unter die Gürtellinie. Übrigens "Keyboardheroes" bringen Mütter ins Spiel. Oder Tabletten. Oder eben diesen billigen Keyboardspruch.

        Das Verbieten von "Aufstehen von Sitzplätzen, das Auspfeifen, das zu laute Singen, das Atmen" mit dem Werfen von Gegenständen zu vergleichen, setzt diese eben gleich. Dies ist eine Verharmlosung. Wer dies verharmlost ist asozial, ein Idiot, nicht mehr ganz richtig im Kopf oder hat nicht alle Tassen im Schrank. Such dir was aus oder stell es richtig.

      • Pappnase

        Stimme zu!

Back to top button