Bericht: 1860 will mit verletztem Marcel Bär verlängern

Ob Marcel Bär nach seiner Fußverletzung in diesem Jahr nochmal zum Einsatz kommen wird, ist fraglich. Dennoch will 1860 München mit dem verletzten Torjäger verlängern.

Bereits erste Gespräche

Laut der "Bild" soll es bereits erste Gespräche mit dem Angreifer, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, gegeben haben. Dass 1860 den 30-Jährigen trotz der langfristigen Verletzung halten will, überrascht nicht. Schließlich war Bär in der vergangenen Saison mit 21 Treffern der Torschützenkönig der 3. Liga. Auch am 1. Spieltag der aktuellen Saison traf er nach Einwechslung direkt doppelt, ehe er sich im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund die schwere Verletzung am Fuß zuzog und anschließend operiert werden musste.

Die Bemühungen von 1860 um eine Verlängerung zu diesem Zeitpunkt dürften auch Bär gelegen kommen. Zwar wurde er in der Sommerpause unter anderem mit dem 1. FC Heidenheim in Verbindung gebracht und könnte am Ende der Saison ablösefrei gehen, doch durch seine langfristige Verletzung wird er nun vorerst vom Radar der höherklassigen Klubs verschwinden. Eine Tatsache, die sich auch die Löwen zu nutzen machen wollen, wenngleich ein einsatzfähiger Bär (172 Drittliga-Spiele, 75 Scorerpunkte) natürlich deutlich gewinnbringender wäre.

Aufstieg mit den Löwen?

Doch durch den Ausfall Bärs dürften die Chancen nicht schlecht stehen, dass der Stürmer bleibt – zumal durchaus eine gewisse Wahrscheinlichkeit vorhanden ist, dass der 30-Jährige mit den Sechzgern im kommenden Sommer aufsteigen wird. Sobald er wieder fit ist, kann er mit Toren selbst dafür sorgen.

   
Back to top button