Bericht: 1. FC Kaiserslautern buhlt um Dominik Stolz

Nachdem die Lizenz durch den Einstieg von Investor Flavio Becca wohl gesichert ist, arbeitet der 1. FC Kaiserslautern nun an einer schlagkräftigen Mannschaft, die in der kommenden Saison um den Aufstieg mitspielen kann. Ein Kandidat soll laut "nordbayern.de" Dominik Stolz vom luxemburgischen Erstligisten F91 Düdelingen sein.

62 Erstliga-Spiele

Vor drei Jahren vom SV Sandhausen nach Düdelingen gewechselt, bestritt der offensive Mittelfeldspieler insgesamt 62 Erstliga-Partien in Luxemburg, in denen er 23 Tore erzielte und 18 weitere vorbereitete. In allen drei Spielzeiten wurde er mit Düdelingen zudem Meister. Auch international sammelte Stolz angesichts von jeweils sechs Spielen in der Champions-League-Qualifikation, der Europa-League-Quali und der Europa-League bereits Erfahrung.

Auch Nürnberg mit Interesse

Zieht es den 29-Jährigen nun auf den Betzenberg? Die finanziellen Mittel für eine Verpflichtung dürften nach dem Becca-Einstieg zur Verfügung stehen. Allerdings soll sich auch der 1. FC Nürnberg für den Offensivspieler interessieren und hätte zumindest sportlich die besseren Argumente. Stolz' Vertrag in Düdelingen läuft noch bis 2020, sodass möglicherweise eine Ablösesumme fällig werden könnte.

 

   
Back to top button