Benyamina noch nicht belastbar: Hansa sucht weiteren Angreifer

Da Soufian Benyamina nach langer Verletzungspause (Schienbeinbruch) noch nicht wieder voll belastbar ist, sieht sich der F.C. Hansa Rostock auf dem Transfermarkt, neben einem Linksverteidiger, auch nach einem weiteren Stürmer um.

"… das wäre eigentlich zu gefährlich"

Erst am vergangenen Donnerstag stieg Benyamina ins Training ein, nun wird er aufgrund einer Wadenverhärtung einige Tage pausieren müssen. Da ungewiss ist, ob der Angreifer bis zum Saisonstart vollständig belastbar ist, wird die Kogge wohl einen weiteren Stürmer unter Vertrag nehmen. Gegenüber den "Norddeutschen Neusten Nachrichten" erklärt Trainer Christian Brand: "Soufian Benyamina ist noch nicht so weit. Und es wird sicherlich noch dauern. Solch ein Schienbeinbruch ist eine schwere Verletzung. Von daher haben wir noch zwei Stürmer im Kader, und das wäre eigentlich zu gefährlich." Und in der Tat: Nach den Abgängen von Maik Lukowicz und Christer Youssef werden mit Marcel Ziemer und Melvin Platje derzeit nur zwei echte Angreifer im Kader des F.C. Hansa geführt. Angesichts einer langen Saison ein Risiko.

 

 

   
Back to top button