Befreiungsschlag! Hansa Rostock siegt gegen Burghausen

Der F.C. Hansa Rostock kann doch noch gewinnen! Nachdem man aus den vergangenen neun Partien nur einen Zähler mitnehmen konnte und im gleichen Zeitraum sechs Niederlagen in Folge einstecken musste, gelang dem Zweitligaabsteiger am Mittwochabend im Nachholspiel der langersehnte Sieg. Gegen den SV Wacker Burghausen setzte sich das Team von Trainer Marc Fascher mit 1:0 durch.  Vor 7.000 Zuschauern in der DKB-Arena erwischten zunächst die Gäste aus Burghausen den vermeintlich besseren Start. Bereits nach sieben Minuten bekam der SV Wacker nach einem Handspiel des Rostockers Collin Quaner einen Elfmeter zugesprochen. Youssef Mokhtari trat an, doch Hansa-Keeper Johannes Brinkies konnte den Ball ohne Probleme abwehren.

Offener Schlagabtausch in der zweiten Halbzeit

Angetrieben von den enthusiastischen Fans bekamen die Hausherren von Trainer von Marc Fascher nun Rückenwind und überzeugten vor allem mit viel Laufarbeit. In der 25. Minute wurden die Bemühungen schließlich belohnt: Nach einem Eckball stand Ken Leemans genau richtig und köpfte den Ball zum verdienten 1:0 in das Tor. In den Minuten bis zur Pause war der F.C. Hansa weiterhin das bessere Team und hatte mehrfach die Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen. Burghausen bot aber eine konzentrierte Abwehrleistung, sodass es beim 1:0 zur Halbzeit blieb. In der zweiten Halbzeit kam der SV Wacker zunächst zu einigen Ausgleich-Gelegenheiten, nach einiger Zeit entwickelte sich jedoch ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die großen Einschussgelegenheiten blieben allerdings aus, sodass der F.C. Hansa die Nachholpartie knapp aber verdient mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Es ist erste Sieg im Jahr 2013. In der Tabelle verschafft sich Hansa nun etwas Luft im Abstiegskampf: Mit 32 Punkten liegt man nun auf Rang zwölf.

Die Tabelle

FOTO:  Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

 

 

   
Back to top button