"Wir wollen zeigen, dass wir nicht zufällig oben stehen"

Am Samstag empfängt Liga-Primus Paderborn den VfL Osnabrück. Zum Abschluss der Englischen Wochen will SCP-Trainer Steffen Baumgart noch einmal zeigen, dass seine Mannschaft nicht umsonst Tabellenführer ist. Gleichzeitig warnt der 45-Jährige vor den Niedersachsen, denen er eine völlig neue "Mentalität" attestiert.   

Trainerwechsel wirkt sich positiv aus

Unter Interimstrainer Daniel Thioune hat der VfL Osnabrück bislang nur ein Spiel gewonnen und drei Niederlagen kassiert. Trotzdem will Paderborns Chefcoach Steffen Baumgart die Gäste aus Niedersachsen nicht unterschätzen und sich "vom Tabellenplatz täuschen lassen". Trotz der zunächst ausbleibenden Ergebnisse meint der 45-Jährige, seit der Beurlaubung von Joe Enochs, eine positive Entwicklung bei den Gästen beobachten zu können. "Man sieht, dass da eine ganz andere Mannschaft von der Mentalität auf dem Platz ist. Ich glaube schon zu erkennen, dass das, was Osnabrück im Moment spielt, dem ähnelt, was sie über einen langen Zeitraum in der letzten Saison ausgezeichnet hat, warum sie auch über weite Strecken oben gestanden hat. Gerade was die Kompaktheit angeht. Gerade auch was das Mentale angeht, da sieht man schon einen ganz großen Schritt nach vorne", so Baumgart über den kommenden Gegner.

"Ich glaube, dass das eine ganz andere Mannschaft sein wird, die hier herkommen wird, um uns auch wirklich nicht nur Paroli zu bieten, sondern ich glaube das sie auch herkommt, um dieses Spiel gewinnen zu wollen."

Einsatz von Antwi-Adjej fraglich

Paderborns Niederlage gegen Jena am vergangenen Spieltag ist für Trainer Steffen Baumgart kein großes Thema mehr. Vielmehr möchte der Coach, dass sein Team gegen Osnabrück wieder an die alten Erfolge anknüpft. "Wir sollten wieder zu unseren Stärken zurückfinden, gerade auch, was das aggressive Anlaufen angeht und was das Zweikampfverhalten angeht, dass haben wir in Jena vermissen lassen", sagt Baumgart und ergänzt: "Was die Jungs angeht, wollen sie zeigen, dass sie nicht zufällig da oben stehen." Bis auf den Langzeitverletzten kann Baumgart am Samstag wohl aus dem Vollen schöpfen. Einzig der Einsatz von Christopher Antwi-Adjej ist fraglich. Der Flügelspieler hatte in den vergangenen Tagen Probleme mit seinem Oberschenkel.

   
Back to top button