Basler neuer RWO-Trainer

Oberhausen hat drei Wochen nach der Entlassung von Theo Schneider mit Mario Basler einen neuen Cheftrainer gefunden. Er erhält einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr. Bis letzten Sommer war Basler noch für das Team von Wacker Burghausen zuständig und landete auf einem Abstiegsplatz. Burghausen profitierte dann aber von der Insolvenz der Aalener und blieb letztendlich doch in der Liga, Trainer Basler jedoch wurde beurlaubt.

Ziel für den neuen RWO-Trainer ist der Klassenerhalt, denn die Oberhausener rangieren nach zuletzt vier Unentschieden in Serie nur auf dem 17. Tabellenplatz. Gegenüber dem  ,,Kicker“ äußerte er sich positiv zu der bevorstehenden Aufgabe. ,,Es steckt genügend Substanz in der Mannschaft, um mit gemeinsamer Anstrengung den Klassenverbleib zu schaffen“ , so Basler.  Es ist bereits die sechste Station für den 42-Jährigen, der heute Nachmittag bereits das erste Training leiten wird und langfristig mit Oberhausen zurück in die 2. Liga möchte.

   
Back to top button