Bänderriss: Münster muss auf Keeper Oliver Schnitzler verzichten

Der SC Preußen Münster wird zum Auftakt ins neue Fußballjahr in der kommenden Woche auf Torhüter Oliver Schnitzler verzichten müssen. Vor dem Testspiel gegen den SC Verl, das die Preußen mit 2:0 gewinnen konnten, zog sich der Keeper eine Bänderverletzung zu.

Kurioser Verletzungsgrund

Dabei kam die ärgerliche Verletzung, für den gegen Maximilian Schulze Niehues um die Stammposition im Preußentor kämpfenden Schnitzler, im Abschlusstraining schon ein wenig kurios zustande: „Ich bin bei einer Flanke hochgestiegen, hab‘ mir den Ball gekrallt. Doch bei der Landung leider mit dem Fuß auf eine Dummy-Puppe getreten, die neben dem Pfosten. Und dabei fies umgeknickt", so der Schlussmann gegenüber der "Bild"-Zeitung. Für das wichtige Spiel gegen Carl Zeiss Jena fällt der 24-Jährige definitiv aus, wenngleich er hofft, bald wieder dabei zu sein: „Wenn alles gut läuft, kann ich vielleicht nächste Woche getaped ins Training zurückkehren.“ Den Kampf um die Position im Preußentor hat der Schlussmann allerdings erstmal ohne eigene Schuld verloren.

   
Back to top button