Ausschreitungen bei VfL gegen Halle: Stadion-Ordner angeklagt

Aufgrund der Ausschreitungen beim Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem Halleschen FC am 6. November 2015 ist ein vom VfL Osnabrück beauftragter Stadion-Ordner angeklagt worden. Der Vorwurf: gefährliche Körperverletzung. 

Angeklagter erscheint nicht vor Gericht

Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, soll der 26-Jährige einem Fan des Halleschen FC zwei Mal mit dem Fuß an den Kopf getreten haben. Eine Anzeige habe der HFC-Anhänger zwar nicht gestellt, dafür aber die Staatsanwaltschaft. Am Montag sollte der Gerichtsprozess beginnen, allerdings sei der vorbestrafte Angeklagte nicht erschienen. Der Vorsitzende Richter erließ einen Haftbefehl. Wann der Prozess fortgesetzt werden kann, ist noch offen. Neben dem 26-Jährigen sind laut der Zeitung noch fünf weitere Stadion-Ordner aufgrund der Vorfälle beim Spiel gegen Halle angeklagt worden.

 
Back to top button