Sicherheitsgründe: SCP gibt Heimblock für KSC-Fans frei

Beim Auswärtsspiel in Münster kann der Karlsruher SC am Samstag den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen. Rund 3.000 KSC-Anhänger haben sich für die Partie im Preußenstadion angekündigt, allerdings ist der Gästeblock mit 1.500 Plätzen längst ausverkauft. Daher gibt der SC Preußen nun einen Heimblock für die Karlsruher Fans frei – aus Sicherheitsgründen.

Preußen-Fans müssen umziehen

Konkret geht es um den an den Gästebereich angrenzenden Stehplatz-Block K auf der Nordseite des Stadions. Dort, wo normalerweise Anhänger des SC Preußen Münster stehen, sollen am Samstag Teile der KSC-Fans untergebracht werden, um der Menge an Auswärtsfans "ohne gültiges Ticket Herr zu werden", wie es die Adlerträger in einer Mitteilung formulieren.

Preußen-Fans, die bereits in Besitz einer Karte für diesen Block sind, werden nun angeschrieben und auf andere Stadionbereiche verteilt. So soll die Sicherheit im Außenbereich des Preußenstadions gewährleistet, aber auch eine Vermischung beider Fanlager im Innenbereich verhindert werden, heißt es. Die Westkurve würde zwar eigentlich genug Platz bieten, ist aber zur Hälfte schon seit Jahren gesperrt.

Erboste Reaktionen

"Wir sind uns natürlich darüber im Klaren, dass diese Entscheidung nicht von allen Preußen-Fans positiv aufgenommen wird", weiß Bernhard Niewöhner, kaufmännischer Geschäftsführer beim SC Preußen. Allerdings stehe der Verein als Veranstalter unter dem Stichwort Gefahrenabwehr "in einer ganz besonderen Verantwortung", betont Niewöhner. Deshalb hofft der SCP "auf größtmögliches Verständnis". Leichtgefallen sei die Entscheidung "keineswegs". Erboste Reaktionen der Fans ließen allerdings nicht lange auf sich warten: "Ist das euer Ernst"?, "Wollt ihr uns verarschen?" und "Habt ihr Benzin gesoffen?" waren nur einige der Kommentare in den sozialen Netzwerken.

Alle Preußen-Fans, die gültige Tickets für Block K haben, dürfen sich nach Angaben des Vereins in den übrigen Stehplatz-Heimblöcken verteilen. Die Gästefans werden über den Gästeeingang hereingelassen und über den Pufferblock in K geführt. Der Durchgang zum Block L wird geschlossen.

   
  • SCP Uwe

    Seid über 40 Jahren gehe ich schon zum SCP,aber in all den Jahren musste ich immer wieder feststellen es ist und bleibt ein Amateurklub…

Back to top button