FCS: Auch Alexander Schmidt und Rüdiger Ziehl Kandidaten?

Bis spätestens Anfang Mai will der 1. FC Saarbrücken seinen neuen Trainer für die kommende Saison vorstellen. Mit im Rennen um die Nachfolge von Lukas Kwasniok (geht im Sommer) sollen auch Alexander Schmidt und Rüdiger Ziehl sein – das berichtet die "Bild".

Treffen mit Schmidt

Dem Blatt zufolge soll sich Vizepräsident Dieter Ferner in der vergangenen Woche vor dem Auswärtsspiel des FCS in Unterhaching bereits mit Alexander Schmidt getroffen haben. Der 52-Jährige war am vergangenen Dienstag nach 23 Spielen bei Türkgücü München entlassen worden. Zuvor trainierte Schmidt, der auch als Kandidat beim 1. FC Magdeburg galt, den österreichischen Erstligisten SKN St. Pölten (2019-2020), Jahn Regensburg (Mai bis November 2014) sowie den TSV 1860 München (November 2012 bis August 2013).

Ziel wurde mit Wolfsburg II Meister

Rüdiger Ziehl soll derweil von Sportdirektor Jürgen Luginger kontaktiert worden sein. Zuletzt coachte der 43-Jährge, der gebürtige aus Zweibrücken stammt, zwischen 2017 und 2020 die U23 des VfL Wolfsburg – seine Bilanz: 109 Spiele und starke 229 Punkte. 2019 wurde er mit den Wölfen Meister in der Regionalliga Nord, scheiterte in der Aufstiegsrelegation aber an Bayern München II. Zuvor war er unter Valérien Ismaël, Thomas Brdaric und Lorenz-Günther Köstner drei Jahre lang Co-Trainer bei der Reserve des Bundesligisten. Weiterhin gehandelt werden auch Torsten Lieberknecht (zuletzt MSV Duisburg), Alois Schwartz (zuletzt Karlsruher SC) und Christian Preußer (SC Freiburg II).

 
Back to top button