Arminia Bielefeld verlängert mit Appiah – Krük muss gehen

Arminia Bielefeld bastelt weiter fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Wie die Ostwestfalen am heutigen Nachmittag mitteilten, wird Alexander Krük den Verein in diesem Sommer verlassen. Der 25-jährige Linksverteidiger wechselte erst zu Beginn der vergangenen Saison vom Ligakonkurrenten VfL Osnabrück zur Arminia, wo er in dieser Spielzeit hauptsächlich auf der linken Abwehrseite spielte. Obwohl Krük 30 Spiele für die Bielefelder in dieser Saison absolvierte, wurde sein Vertrag nicht verlängert, was wahrscheinlich an seinen zuletzt schwankenden Leistungen lag. Krük hat am heutigen Dienstag bereits zwei Trainingseinheiten bei seinem Ex-Klub VfL Osnabrück absolviert, er steht anscheinend kurz vor einer Unterschrift bei den Lila-Weißen. Damit steht nun auch dem Wechsel von Stephan Salger zu Arminia Bielefeld nichts mehr im Wege. Der Abwehrspieler steht derzeit noch beim 1. FC Köln unter Vertrag – dieser soll aber aufgelöst werden. In der nun abgelaufenen Spielzeit war er an den VfL Osnabrück ausgeliehen, die sich ebenfalls um eine dauerhafte Verpflichtung des talentierten Verteidigers bemühen.

Marcel Appiah bleibt für ein weiteres Jahr

Mit Marcel Appiah einigte sich der DSC dagegen auf eine Vertragsverlängerung. Der 24-jährige Innenverteidiger absolvierte in der letzten Saison 23 Spiele für die Arminia. „Wir sind froh, dass Marcel Appiah weiter für uns spielt. Er hat in der Rückrunde angedeutet, was für ein Potenzial in ihm steckt. Sein Entwicklungsprozess ist noch nicht abgeschlossen", begründete der sportliche Leiter der Ostwestfalen, Samir Arabi, die Entscheidung in einer Mitteilung. Appiah erhält einen Vertrag bis 2013.

FOTO: Marvin Wellhausen

   
Back to top button