Arminia Bielefeld plant kurzfristig ohne weitere Neuzugänge

Fast täglich hat Arminia Bielefeld in den letzten drei Wochen neue Spieler präsentiert. Damit ist nun erstmal Schluss – zumindest vorerst.

Planungen noch nicht abgeschlossen

Mit 25 Spielern, darunter fünf Akteure aus dem eigenen Nachwuchs, haben die Ostwestfalen am Sonntag ihr Trainingslager im italienischen Kiens bezogen. Eine Anzahl, die sich vorerst auch nicht mehr verändern wird. "Wir starten jetzt mit 25 Spielern, und ich gehe davon aus, dass wir das Trainingslager auch damit beenden werden", so Trainer Mitch Kniat im "Westfalen Blatt". Abgeschlossen sind die Personalplanungen aber noch nicht, wie der 37-Jährige betont: "Danach wollen wir aber schon noch ein paar Leute dazuholen."

Noch kein Linksverteidiger unter Vertrag

Bedarf besteht vor allem noch auf der linken Seite. Während noch kein gelernter Linksverteidiger unter Vertrag steht, ist Merveille Biankadi für Linksaußen bislang der einzige Spieler im Kader. Doch Kniat bleibt geduldig: "Es fällt ja meist auch noch jemand aus der 2. Liga ab. Da müssen wir dann zugreifen." Noch bis zum 1. September hat das Transferfenster geöffnet. Der Kader soll aber schon früher stehen.

   
Back to top button