"Arminia Bielefeld muss wieder in die Spur finden"

Das DSC-Kurztrainingslager in der Klosterpforte in Marienfeld startete mit typisch ostwestfälischem Herbstwetter. Pünktlich um 14:30 Uhr begrüßte Reinhold Frie, Inhaber der Hotel-Residence Klosterpforte, Mannschaft, Trainer und Betreuer des DSC im WM-Sporthotel "11" in Marienfeld. Eine Stunde später bat Trainer Stefan Krämer bei windig-nasskaltem Wetter seine Mannen zur ersten von insgesamt zwei Trainingseinheiten. Auch der an der Schulter verletzte Keeper Patrick Platins war mit dabei, absolvierte ein Sondertraining und agierte anschließend als Feldspieler.

"Bin mit dem Club emotional verbunden"

Während die DSC-Kicker die derzeit äußerst intensive Trainingsarbeit (bereits am Dienstag und Mittwoch gab es zwei Einheiten, die es in sich hatten) auf dem bestens präparierten Hotelplatz fortführten, stand Reinhold Frie der hiesigen Presse Rede und Antwort. "Ich habe Arminia eingeladen, weil ich selbst seit langer Zeit dem Club emotional eng verbunden bin. Man leidet mit und überlegt, wie man helfen kann. Wenn dieses Kurztrainingslager einen kleinen Beitrag dazu leistet, dass es gegen Unterhaching klappt, dann haben wir unser gemeinsames Ziel erreicht. Arminia muss einfach wieder zurück in die Erfolgsspur finden, das traue ich der Mannschaft und dem Trainer auf jeden Fall zu", so Frie, der natürlich am Freitagabend in der SchücoArena live vor Ort mitfiebern wird.

FOTO: Marvin Wellhausen

   
Back to top button