André Laurito wechselt von Regensburg nach Erfurt

Der SSV Jahn Regensburg verliert seinen Kapitän: Der Abgang von André Laurito nach Erfurt ist nach Informationen von liga3-online.de beschlossene Sache! Der 29-jährige Innenverteidiger, der seit 2010 bei den Oberpfälzern spielte und mit seinem Tor in der Relegation im vergangenen Jahr den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machte, erhält beim FC Rot-Weiß einen Vertrag bis 2016. Laurito hatte beim SSV Jahn noch einen auch für die 3. Liga Kontrakt bis 2014, über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Damit ist er der vierte externe Neuzugang bei RWE.

Wechsel deutete sich an

Der Abgang Lauritos zeichnete sich bereits in den vergangenen Wochen ab. Der ehemalige Sportchef Franz Gerber betonte nach dem Abstieg bereits, dass einige Stammspieler den Verein verlassen müssten, damit Neuzugänge finanzierbar seien. Auch sein Nachfolger Christian Keller bestätigte mehrmals, dass es für einige Spieler konkrete Angebote gebe und es definitiv Abgänge geben wird. Da André Laurito bereits letzten Sommer fast beim VfR Aalen gelandet wäre, schien sein Abgang in diesem Sommer wahrscheinlich. Gestern berichtete der Regensburger Fernsehsender TVAktuell, dass Laurito den Jahn verlassen wird. Nachdem sich dann auch noch herausstellte, dass der neue Verein ein Drittligist werden sollte (Mittelbayerische Zeitung) hat es nicht lange gedauert, bis der neue Verein Lauritos öffentlich wird: RW Erfurt!

Nach drei Jahren Jahn: Bis 2016 für Rot-Weiß Erfurt!

Der in Kinshasa /Zaire geborene Deutsche bestritt in den drei Jahren 80 Spiele für Regensburg (9 Tore) in 3. Liga und 2. Bundesliga, zuvor spielte er bei Viktoria Aschaffenburg, bei Eintracht Bamberg und beim FSV Frankfurt jeweils nur Regional- bzw. Oberliga. Nun werden mindestens drei Jahre in Thüringen dazukommen!

Foto: Regensburg1889.de

   
Back to top button