Alemannia-Präsident Meino Heyen tritt zurück

Wie liga3-online.de bereits gestern auf Berufung der "Aachener Zeitung" berichtete, hat Dr. Meino Heyen seine beiden Ämter des Präsidenten des TSV Alemannia Aachen und des Aufsichtsratsvorsitzenden der Alemannia Aachen GmbH mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Dies gab der Klub am heutigen Donnerstag bekannt. Bereits am Mittwoch teilte Dr. Heyen seine Entscheidung den Gremienmitgliedern mit. „Für die Alemannia wurde das Planinsolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Dies wurde durch erhebliche finanzielle Unterstützung durch mich, durch viele andere Gremienmitglieder und vielen Freunden der Alemannia ermöglicht.

Ein Neuanfang ist notwendig – auch in den Gremien. Selbstverständlich werde ich weiter aktiv dabei helfen, die offenen Fragen der Vergangenheit aufzuklären“, so Dr. Heyen. Dr. Meino Heyen wurde im Juni 2010 in den Aufsichtsrat der Alemannia Aachen GmbH gewählt und zu dessen Vorsitzenden berufen. Seit der Mitgliederversammlung im März 2012 war der 66-jährige Unternehmer auch Präsident des TSV Alemannia Aachen.

FOTO: Lennart Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button