Alemannia-Fans wollen gegen den Vorstand protestieren

Nach der Entlassung vom Cheftrainer der Alemannia aus Aachen, Ralf Aussem, sind viele Fans des Zweitligaabsteigers aufgebracht. Sie finden die Trennung von Aussem nicht in Ordnung und wollen nun gegen den Vorstand protestieren. Dazu werden sich am heutigen Dienstag um 16.30 Uhr vor dem Stadion treffen. Unklar ist allerdings, gegen welches Handeln des Vorstandes die Fans genau protestieren wollen. Schließlich werden sowohl der Präsident Dr. Meino Heyen, als auch Geschäftsführer Frithjof Kraemer ihre jeweiligen Ämter zum Saisonende niederlegen.

"Der Fan-Protest ist in dieser Situation albern"

Es gibt aber auch kritische Stimmen gegen die geplante Aktion: "Der Fan-Protest ist in dieser Situation albern. Kein Ziel, Hauptsache mit einem Schildchen protestieren. Fanden die Protest Fans die letzten Spiele so gut? Das Possenspiel um Ralf Aussem war beschämend, wenn man den Maulwurf enttarnt, der die Medien so gerne vorab informiert, kann ich dem Protest noch was abgewinnen. Aber so? Macht lieber ein Banner für das nächste Spiel, dass die Mannschaft endlich mal Eier zeigt und den Tivoli umpflügt", so ein Fan in einem Forum der Alemannia. Wie viele Fans sich heute Abend am Stadion einfinden werden, ist unklar. Knapp hundert könnten es aber durchaus werden, wenn man dem Aufruf auf Facebook Glauben schenkt.

FOTO: mayener-alemannen.de

   
Back to top button