Akaki Gogia soll beim Halleschen FC die Offensiv-Lücke schließen

Wenige Tage vor dem Saisonstart ist der Hallesche FC noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Akaki Gogia vom Bundesligisten VfL Wolfsburg verstärkt. Beim HFC erhält der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2015. "Er kann alle Offensiv-Positionen spielen und wird uns dort helfen", so HFC-Manager Ralph Kühne. Cheftrainer Sven Köhler ergänzt: "Andy hat über einen längeren Zeitraum in der Bundesliga und in der 2. Liga gespielt, das spricht für seine Qualität." Gogia war in der vergangenen Saison vom VfL zum Zweitligisten St. Pauli ausgeliehen und kam dort 23-mal zum Einsatz. Ein Jahr davor war für den Bundesliga-Aufsteiger FC Augsburg aktiv, wo er zwölf Spiele im Bundesliga-Oberhaus bestritt. Andy Gogia absolvierte bereits das heutige Vormittagstraining und soll am Freitag mit im Kader stehen.

FOTO: Flohre Fotografie

 

 

   
Back to top button