Acht Teams verpatzen Generalprobe – MSV besiegt Stoke

Von

© imago images

Genau eine Woche vor dem Start der neuen Saison stand für 15 Drittligisten am Samstag die Generalprobe an. Mit Braunschweig, 1860, Uerdingen, Mannheim, Halle, Münster, Würzburg und Großaspach patzten dabei gleich acht Teams, während Duisburg, Zwickau, Unterhaching, Köln und Bayern II jubeln durften.

HFC unterliegt Erfurt 0:3

Die heftigste Niederlage kassierte der Hallesche FC: 0:3 hieß es gegen Regionalligist Rot-Weiß Erfurt. Schon nach sechs Minuten trafen die Thüringer durch Gladow zur Führung, im zweiten Durchgang erhöhte Brasnic auf 2:0 (80.), ehe Niklas Landgraf einen Rückpass zu Torhüter Kai Eisele falsch platzierte und im eigenen Tor unterbrachte (82.). "Von vorne bis hinten war es desaströs", fand Kapitän Sebastian Mai in der "Mitteldeutschen Zeitung" klare Worte.

Auch der SV Waldhof Mannheim sah bei der 1:2-Pleite gegen Viertligist SSV Ulm nicht gut aus und erwischte einen gebrauchten Tag. Die Gegentreffer fielen in der zweiten Halbzeit, für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Maurice Deville.

Uerdingen nutzt Überzahl nicht

Ebenfalls einem Regionalligisten geschlagen geben mussten sich die Würzburger Kickers: Gegen den FSV Frankfurt setzte es eine 1:3-Pleite. Dabei hatte Probespieler Ken Gipson die Kickers vor der Pause zunächst in Führung gebracht, doch unmittelbar nach Wiederanpfiff kassierte Würzburg einen Doppelschlag (48. / 50.) und fing sich nach 73 Minuten das entscheidende 1:3. "Mit dem zweiten Abschnitt können wir nicht zufrieden sein. Zwei Gegentore nach Standardsituationen dürfen nicht passieren", analysierte Trainer Michael Schiele.

Während Preußen Münster dem niederländischen Erstligisten Heracles Almelo ebenfalls mit 1:3 unterlag (Rufat Dadashov erzielte vom Elfmeterpunkt aus den zwischenzeitlichen Ausgleich), zog der KFC Uerdingen gegen den belgischen Erstligisten RSC Charleroi beim 1:2 den Kürzeren. Dabei agierte die Elf von Trainer Heiko Vogel immerhin 60 Minuten lang in Überzahl, nachdem der Belgier Christophe Diandy für ein hartes Einsteigen gegen Selim Gündüz und ein anschließendes Ball-Wegschlagen Gelb-Rot sah. Doch kurz vor der Pause ging Charleroi in Führung (44.), nach 61 Minuten hieß es 0:2 aus Sicht des KFC. Der Anschlusstreffer von Rodriguez (72.) änderte an der Niederlage nichts mehr.

Aspach holt 0:3 auf, verliert aber

Der TSV 1860 musste im Rahmen eines Blitzturniers in Heimstetten zwei Niederlagen hinnehmen. Zunächst unterlagen die Löwen trotz zahlreicher Paraden von Keeper Hendrik Bonmann gegen Borussia Mönchengladbach (0:1), dann setzte es auch gegen Greuther Fürth eine 0:1-Niederlage.

Eintracht Braunschweig musste sich derweil 1899 Hoffenheim mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem der Bundesligist vor der Pause mit 1:0 in Führung gegangen war, legte er nach dem Seitenwechsel zwei weitere Tore nach.

Und auch die SG Sonnenhof Großaspach ging beim 3:4 gegen Zweitligist Sandhausen als Verlierer vom Platz. Dabei erlebte der Dorfklub eine turbulente Partie. Einen zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand holte die SG Sonnenhof über Hingerl, Jüllich und McKinze Gaines stark auf, bis Sandhausen in der 84. Minute doch noch zum Sieg traf.

Fünf Drittligisten siegreich

Erfolgreicher verlief für die Generalprobe des MSV Duisburg, der sich gegen den englischen Zweitligisten Stoke City im Elfmeterschießen mit 5:4 durchsetzte. Nachdem Vermeij in Minute 34 zur Duisburger Führung getroffen hatte, glichen die Engländer nach 67 Zeigerumdrehungen aus, sodass es im Rahmen des "Cup der Traditionen" ins Elfmeterschießen ging. Dort verzichteten die Engländer nach drei verwandelten Elfmetern auf weitere Versuche, sodass die Zebras als Sieger vom Platz gingen.

Während die Partien Hansa Rostock gegen Hannover 96 und Ingolstadt gegen Wattens (österreichischer Erstligist) torlos endeten, feierte der FSV Zwickau nach Treffern von Reinhardt und Wegkamp einen 2:0-Sieg gegen Regionalligist Lok Leipzig. Auch die SpVgg Unterhaching durfte jubeln: Schröter und Müller sorgten für einen 2:1-Erfolg über Zweitligist Jahn Regensburg.

Viktoria Köln feierte beim 3:0 gegen die U23 des FC Schake ebenfalls eine gelungene Generalprobe (Holzweiler, Bunjaku und Kreyer erzielten die Treffer), ebenso die U23 des FC Bayern München. Batista Meier, Wriedt, Singh und Zirkzee sorgten mit ihren Toren für einen 4:2-Sieg gegen den tschechischen Erstliga-Absteiger Dukla Prag.

Die Testspiele am Samstag im Überblick:

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de