Achillessehnen-Riss! FCM lange ohne Sebastian Jakubiak

Den Auswärtssieg bei Hansa Rostock muss der 1. FC Magdeburg teuer bezahlen: Wie die Elbstädter am Donnerstag bekanntgaben, hat sich Sebastian Jakubiak einen Achillessehnen-Riss zugezogen und wird nun lange ausfallen. Damit haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

Ohne gegnerische Einwirkung verletzt

Erst in der 88. Minute eingewechselt, verletzte sich der 27-Jährige in der 90. Minute ohne gegnerische Einwirkung am linken Fuß, konnte anschließend nicht mehr weiterspielen und musste nach der Partie vom Platz getragen werden. Schon unmittelbar nach dem Spiel hatten die FCM-Verantwortlichen eine schwerere Verletzung befürchtet, die sich in Form des Achillessehnen-Risses nun bestätigte. Bereits am Mittwoch ist der gebürtige Lübecker operiert worden, in den nächsten Monaten wird er den Elbstädtern nicht zur Verfügung stehen.

17 Spiele für den FCM

Jakubiak war im vergangenen Sommer vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo nach Magdeburg gekommen, wo er bislang 17 Mal auf dem Platz stand und an drei Toren direkt beteiligt war. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

   
Back to top button