Abstiegskrimi zwischen Stuttgart II und Münster

Mit dem Duell zwischen dem Tabellenzwölften VfB Stuttgart II und dem einen Platz dahinter rangierenden SC Preußen Münster beginnt am Freitagabend (19:00 Uhr, live im Ticker auf liga3-online.de) der 26. Spieltag. Was zunächst nach einem tristen Kick zwischen zwei Mannschaften aus dem Niemandsland der Tabelle klingt, verspricht in Wahrheit einen echten Abstiegskrimi. Sowohl der „kleine VfB“ als auch die Münsteraner können mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsplätze für zumindest eine Nacht auf acht bzw. sieben Punkte ausbauen. Dabei strebt die Zweitvertretung des VfB Stuttgart das Ende ihrer derzeitigen Negativserie an. In den letzten beiden Wochen kassierte die Elf von Jürgen Kramny zwei bittere Niederlage und rutschte somit wieder tief in den Abstiegskampf.

Riemann fällt mit Wadenproblemen aus

Gegen die Adlerträger sei es wichtig, die Chancen vor dem gegnerischen Tor wieder besser zu nutzen als noch beim 2:3 am vergangenen Wochenende gegen den Halleschen FC: „Die Reaktion der Mannschaft nach dem dritten Gegentreffer hat mir gefallen, denn wir haben nie aufgesteckt, hatten viel Ballbesitz, haben viel probiert, aber der Ertrag fehlte. Die Jungs werden am Freitagabend Gas geben, um sich dann hoffentlich für ihren Einsatz mit drei Punkten zu belohnen“, so Kramny. Definitiv verzichten wird Stuttgarts Trainer dabei allerdings auf Alexander Riemann, der Außenstürmer musste das Training am Dienstag vorzeitig beenden, er fehlt aufgrund von Wadenproblemen. Zudem fallen Timo Cecen (Pferdekuss) und Sinan Gümüs (Erkrankung) aus.

Bischoff und Taylor wohl wieder nur auf der Bank

Mit deutlich weniger Personalproblemen muss sich Kramnys Gegenüber Ralf Loose beschäftigen. Dem 51-Jährigen steht sein gesamtes Personal zur Verfügung. Dies wird dazu führen, dass Loose aufgrund der U23-Regel, die den Preußen in dieser Saison schon häufiger mal Sorgenfalten bereitete, auf die erfahreneren Fabian Hergesell, Patrick Kirsch und Clement Halet verzichten wird. Dass er nach dem 2:1 gegen den SV Elversberg letzte Woche seine Startelf umstellt, erscheint dagegen äußerst unwahrscheinlich. Amaury Bischoff und Matthew Taylor droht somit also einmal mehr der schwere Gang auf die Bank. Die elf Spieler, die es dann schließlich richten sollen, haben mit dem VfB Stuttgart noch eine Rechnung offen: Im Hinspiel setzten sich die Stuttgarter mit 3:1 im Preußenstadion durch und stürzten die Adlerträger endgültig in eine nicht mehr enden wollende Krise; einen Tag nach dem Spiel wurde Pavel Dotchev als Cheftrainer des SCP entlassen; Ralf Loose sollte kurz Zeit später dessen Nachfolger werden…

Die elf Fakten zum Spiel

 

Tobias Rathgeb(140 Spiele)

Der Erfahrenste (die meisten Drittliga-Spiele)

Jens Truckenbrod

(195 Spiele)

Marco Grüttner(8 Tore, 5 Vorlagen)

Top-Scorer.

Dennis Grote

(7 Tore, 7 Vorlagen)

75.-90. Minute(9 Tore)

Wann fielen die meisten Tore?

46.-60. Und 75.-90. Minute

(jeweils 9 Tore)

46.-60. Minute(10 Tore)

Wann fielen die meisten Gegentore?

75.-90. Minute

(7 Tore)

Thomas Geyer(verpasste noch keine Minute)

Dauerbrenner

Daniel Masuch

(verpasste noch keine Minute)

Tobias Rathgeb(seit 1. Januar 2010)

Treueste Spieler

Patrick Kirsch, Stefan Kühne, Clement Halet

(jeweils seit 1. Juli 2010)

Marco Grüttner(4x gelb, 1x gelb-rot)

Kartensammler

Dominik Schmidt

(6x gelb)

Marco Grüttner(sieben)

Weltenbummler (Anzahl Vereine)

Matthew Taylor

(zehn)

Rani Khedira(750.000 Euro)

Teuerster Spieler (Datum)

Amaury Bischoff

(450.000 Euro)

Mittelfeld(23 Tore, 16 Vorlagen)

Der gefährlichste Mannschaftsteil

Mittelfeld

(17 Tore, 15 Vorlagen)

1

Siege in den letzten fünf Spielen gegeneinander

1

FOTO: Sven Wundrig 

 

   
Back to top button