"Absolute Bereicherung": Viktoria Köln holt Florian Heister zurück

Florian Heister ist zurück bei Viktoria Köln. Der Außenbahnspieler, der sowohl beide offensiven als auch defensiven Außenbahnen bekleiden kann, kommt vom SSV Jahn Regensburg.

Zwischen 2014 und 2017 in Köln

Im Sommer 2014 zur U19 der Viktoria gekommen, schaffte Heister ein Jahr später den Sprung zu den Profis und stand anschließend 19 Mal in der Regionalliga auf dem Platz. 2017 wechselte der 24-Jährige zum TSV Steinbach Haiger und zwei Jahre später nach Regensburg – nun ist er zurück in Köln. "Viktoria Köln war immer ein Thema für mich", sagt der Außenbahnspieler. "Mir hat es schon damals gut bei der Viktoria gefallen. Der Verein war schon immer ambitioniert. Inzwischen ist der Aufstieg in die 3. Liga gelungen, das Stadion wurde erweitert und die Trainingsmöglichkeiten haben sich verbessert." Auch Heister hat sich entwickelt und bestritt für den Jahn insgesamt 19 Zweitliga-Spiele, darunter zehn in der zurückliegenden Serie (287 Minuten).

Eine "wahnsinnige Geschwindigkeit"

"Für unsere Mannschaft ist Florian eine absolute Bereicherung", freut sich Cheftrainer Olaf Janßen über die Rückkehr. "Er hat eine wahnsinnige Geschwindigkeit und ist ein Klasse-Junge. Die Gespräche mit ihm liefen hervorragend. Durch seine damalige Zeit bei der Viktoria kennt er den Verein", sagt Janßen und erklärt: "Wir achten bei unseren Neuverpflichtungen darauf, dass wir Spieler holen, bei denen Qualität vorhanden ist, aber auch Entwicklungspotenzial besteht. Somit können beide Seiten den nächsten Schritt gehen." Bei den Höhenbergern ist Heister der erste Neuzugang für die kommende Saison.

   
Back to top button