Aalen: Steinhöfer geht nach Prag – Auch Ludwig vor Absprung

Der VfR Aalen muss einen weiteren Abgang hinnehmen: Matthias Steinhöfer, der erst in der Winterpause vom TSV 1860 München auf die Ostalb wechselte, schließt sich dem tschechischen Erstligisten Sparta Prag an. Der ehemalige Bundesliga-Spieler (41 Einsätze) bestritt für den VfR in der Rückrunde 15 Partien, sein Vertrag lief mit Saisonende aus. Derweil steht auch Andreas Ludwig vor dem Absprung. Nach Informationen von liga3-online.de gibt es Interessenten aus der 2. Bundesliga, die den Rechtsaußen verpflichten wollen. Zu den Kandidaten zählt unter anderem Eintracht Braunschweig. Eine endgültige Entscheidung ist zwar noch nicht gefallen, doch will der 24-Jährige gerne weiterhin zweitklassig spielen, was einen Verbleib an der Ostalb wohl ausschließt. Darüber wird wohl auch Sascha Mockenhaupt die Aalener verlassen – Kaiserslautern soll großes Interesse zeigen. Der 23-jährige Innenverteidiger kam erst vor der Saison aus der U23 der Pfälzer auf die Ostalb und bestritt 25 Spiele. Unmittelbar nach dem Abstieg kündigte er an, den VfR zu verlassen.

Dominick Drexler, Maximilian Welzmüller, Michael Klauß, Nejmeddin Daghfous und Kapitän Leandro Grech sollen laut der "Schwäbischen Post" dagegen gehalten werden. Zudem kündigen sich vier weitere Neuzugänge an.

   
Back to top button