Aachen: Uwe Scherr wird Nachfolger von Erik Meijer

Bei Zweitligaabsteiger Alemannia Aachen übernimmt ab sofort Uwe Scherr den Posten als Sportdirektor. Der ehemalige Chefscout von Schalke 04 tritt damit die Nachfolge von Erik Meijer an, der nach dem Abstieg zurückgetreten ist. „Er hat in den Gesprächen mit Abstand den besten Eindruck hinterlassen“, wird der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Meino Heyen auf der Homepage der Alemannen zitiert. "Uwe Scherr ist bestens vernetzt, sowohl im Senioren- als auch im Nachwuchsbereich. Im Moment hat sicher die Kaderplanung für die Dritte Liga oberste Priorität. Seine Aufgabe wird es auch sein, die Strukturen in der Lizenzspielerabteilung und dem NLZ neu aufzubauen“.

Der 45-jährige kickte in seiner aktiven Karriere für den 1. FC Kaiserslautern, mit denen der 1990 DFB-Pokalsieger und 1991 Deutscher Meister geworden ist. Danach ging über Schalke und Köln und Wuppertal, wo er seine Karriere im Jahr 1998 beendet hat. Zwischen 2000 und 2008 war er schließlich Chefscout und zudem zwischen 2002 und 2012 Jugendtrainer und Leiter des Nachwuchsleistungszentrum bei den Gelsenkirchenern.

 

 

   
Back to top button