7.050 Euro: TSV 1860 mit Geldstrafe belegt

Das Fehlverhalten einiger seiner Fans kommt dem TSV 1860 München erneut teuer zu stehen. Am Montag verhängte das DFB-Sportgericht eine Geldstrafe in Höhe von 7.050 Euro gegen die Löwen.

Urteil ist rechtskräftig

Geahndet werden damit die Vorfälle beim Spiel in Jena am 18. Mail. Zunächst wurden vor Anpfiff mindestens 16 bengalische Feuer gezündet, ehe nach Wiederanpfiff zwei weitere Fackeln abgebrannt wurden. Auch das Abschießen von zwei Raketen nach Spielschluss wurde entsprechend sanktioniert. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Strafentabelle der Saison 2018/19 belegen die Löwen mit einer Gesamtstrafe von 37.050 Euro den sechsten Platz.

 

   
Back to top button