5:2 nach 0:1: Hansa dreht Testspiel gegen den BAK

Der F.C. Hansa Rostock hat auch das zweite Testspiel der Saison-Vorbereitung gewonnen. Gegen den Regionalligisten Berliner AK setzte sich die Kogge im Ostseestadion mit 5:2 durch.

Früher Rückstand

Dabei erwischte das Team von Trainer Jens Härtel keinen guten Start und ging schon nach drei Minuten durch Philip Fontein in Rückstand. Doch Hansa fand zurück, traf erst den Pfosten (8.) und durch eine Einzelaktion von Youngster Oliver Daedlow dann ins Tor (17.). Fünf Zeigerumdrehungen später gab es Elfmeter für die Kogge, nachdem Pulido im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Bentley Baxter Bahn nahm sich der Sache an und verwandelte nach 22 Minuten zur Führung. Kurz vor der Pause kam der Viertligist dann nochmal und kam durch Shawn Kauter zum 2:2 (35.).

Schlussoffensive bringt deutlichen Sieg

Auch nach Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel, ehe Hansa zur Schlussoffensive ansetze – und die Partie dann deutlich für sich entschied: Erst netzte Gian Luca Schultz zum 3:2 ein (77.), dann nutzte Korbinian Vollmann eine Bahn-Vorlage (82.) und schließlich sorgte Schultz für den 5:2-Endstand. Das nächste Testspiel bestreitet die Kogge am Sonntag gegen den Hamburger SV.

   
Back to top button