1860 München: Bekiroglu-Comeback erneut fraglich

1860 München muss am Samstag im Heimspiel gegen den KFC Uerdingen voraussichtlich erneut auf Mittelfeldspieler Efkan Bekiroglu verzichten. Der 24-Jährige ist nach der Ausheilung seines Muskelfaserrisses nun offenbar erkrankt.

"Können noch nicht sagen, ob er spielen kann“

Nach Angaben von "dieblaue24" fehlte Bekiroglu auch am Donnerstag beim Training der Mannschaft von Chefcoach Daniel Bierofka. Als Grund wurde eine Krankheit genannt. Schon in den vorangegangenen Tagen schien die Rückkehr des Spielgestalters ins Team der Löwen nach einer Zwangspause von vier Spielen unsicher. Zuletzt hatte Bekiroglu nur Laufübungen und individuelles Balltraining absolviert, nachdem ursprünglich sogar über sein Comeback bereits im Pokalspiel in der vergangenen Woche spekuliert worden war. "Wir können noch nicht sagen, ob er spielen kann“, hatte Bierofka Mitte der Woche in der Abendzeitung nicht gerade Optimismus in der Frage nach einem Einsatz seines Leistungsträgers verbreitet.

Ausfall schmerzt

Dabei sehnen die Bayern Bekiroglus Comeback durchaus herbei. Im bisherigen Saisonverlauf glänzte der Kreativspieler bei seinen acht Spielen bis zur Verletzung nicht nur mit einem Tor und drei Vorlagen, sondern überzeugte als ideenreicher Lenker im Mittelfeld. Dem Anschein nach müssen die 1860-Fans jedoch noch mindestens eine weitere Woche gedulden, bis Bekiroglu wieder auflaufen wird.

   
Back to top button