1860: Lorenz erleidet Nasenbeinfraktur und Platzwunde

Von

© imago

Das Heimspiel gegen Preußen Münster wird 1860-Verteidiger Simon Lorenz nicht nur aufgrund der 0:1-Niederlage in unguter Erinnerung behalten. In der Schlussphase bekam er den Ellenbogen von Rufat Dadashov ins Gesicht – und trug eine Verletzung davon.

Ausfall droht wohl nicht

76 Minuten waren gespielt, als Lorenz und Dadashov zum Luftzweikampf hochgingen. Dabei fuhr der Preußen-Stürmer den Ellenbogen aus und traf seinen Gegenspieler im Gesicht. Während Dadashov Gelb sah, musste Lorenz für einige Minuten behandelt werden, konnte aber weiterspielen. Nun ist klar: Der 22-Jährige hat eine Nasenbeinfraktur und Platzwunde an der rechten Wange erlitten. Dennoch scheint ein Einsatz beim Auswärtsspiel in Halle am kommenden Samstag (14 Uhr) nicht ausgeschlossen zu sein: Lorenz soll mit einer Schutzmaske spielen.

 

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.