1860 leiht Augsburg-Innenverteidiger Tim Rieder aus

Von

© imago images / Krieger

Überraschender Transfer beim TSV 1860 München am letzten Transfertag: Vom FC Augsburg wird Innenverteidiger Tim Rieder bis zum Saisonende ausgeliehen.

Kurzfristiger Wechsel

Eigentlich hatte Trainer Daniel Bierofka die Transferbemühungen der Löwen nach der Verpflichtung von Prince Osei Owusu bereits für beendet erklärt. Nun wurde Sechzig kurzfristig aber nochmal tätig und verständigte sich mit dem FC Augsburg auf ein Leihgeschäft von Tim Rieder.

"Ich möchte wie im vergangenen Jahr weiterhin regelmäßig zum Einsatz kommen und sehe eine große Chance dazu beim TSV 1860 München", wird der 25-Jährige auf der Homepage des Bundesligisten zitiert. "Daher freut es mich, dass die Leihe so kurz vor Ende der Transferperiode noch geklappt hat."

Letzte Saison in Darmstadt

Zuletzt war Rieder an den SV Darmstadt 98 ausgeliehen, wo er in der vergangenen Saison 15 Mal zum Einsatz kam. Für den FC Augsburg bestritt der beim FC Bayern München ausgebildete Verteidiger insgesamt fünf Bundesliga-Spiele, vor zwei Wochen kam er zudem im DFB-Pokal zum Einsatz. Hinzukommen 13 Partien in der polnischen Ekstraklasa für Slask Wroclaw in der Rückrunde der Saison 2017/18. Beim FC Augsburg steht Rieder noch bis 2020 unter Vertrag, spielt in den Planungen des Erstligisten aber keine Rolle mehr.

Löwen-Trainer Daniel Bierofka hat mit dem 25-Jährigen nun eine weitere Option für die Innenverteidigung zur Verfügung. "Wir hatten schon längere Zeit Kontakt zu Tim Rieder und dem FC Augsburg, doch konkret wurde der Wechsel erst am Wochenende", berichtet Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel.

   

liga3-online.de