1860: Auch Lakenmacher-Transfer wohl fix – Kommt auch Kobylanski?

Noch ist die laufende Saison nicht mal abgeschlossen, doch bei 1860 München sind die Planungen für die kommende Serie bereits weit vorangeschritten. Die Transfers von Tim Rieder, Albion Vrenezi und Meris Skenderovic sind bereits fix, laut "dieblaue24" soll auch die Verpflichtung von Havelses Fynn Lakenmacher nun durch sein. Zudem soll Martin Kobylanski ein Kandidat sein.

Rennen um Lakenmacher offenbar gewonnen

Auch wenn die Löwen die Saison immerhin als Vierter abschließen können: Den anvisierten Aufstieg hat 1860 verpasst. In der kommenden Saison soll ein neuer Anlauf genommen werden – und dafür geben die Sechzger auf dem Transfermarkt nun Vollgas. Offiziell bestätigt hat der TSV zwar noch keinen Transfer, doch hinter den Kulissen wurden bereits zahlreiche Deals fixiert. Dazu gehört neben Tim Rieder, Albion Vrenezi und Meris Skenderovic offenbar auch Fynn Lakenmacher.

Der Stürmer des TSV Havelse stand bei mehreren Drittligisten auf dem Zettel, das Rennen scheint nun 1860 gemacht zu haben. Mit fünf Toren und einer Vorlage in 35 Spielen konnte der Stürmer trotz des Abstiegs mit seiner Mannschaft durchaus Eindruck hinterlassen. Da sein Vertrag beim künftigen Viertligisten aber noch bis 2023 lief und auch für die Regionalliga gültig war, ist eine Ablöse fällig geworden.

Kobylanski ist ablösefrei auf dem Markt

Vier Neuzugänge stehen damit mehr oder weniger fest, weitere sollen folgen. Interesse besteht wie berichtet an Moritz Leitner (FC Zürich) und David Kopacz (Würzburger Kickers), zudem nennt "dieblaue24" nun Martin Kobylanski von Eintracht Braunschweig als Kandidaten. Der 28-jährige Offensivspieler ist mit den Niedersachsen gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegen, hat bei der Elf von Trainer Michael Schiele dem Vernehmen nach aber keine Perspektive mehr. In dieser Saison war Kobylanski meist nur Reservist und bestritt 23 seiner 27 Spiele als Joker. Dabei gelangen ihm aber immerhin zwei Tore und sieben Vorlagen. Dass er ein Unterschiedsspieler sein kann, stellte er in der Saison 2019/20 unter Beweis, als er den BTSV mit 18 Toren und neun Vorlagen zum Zweitliga-Aufstieg schoss.

Da der Vertrag des 28-Jährigen ausläuft, ist er ablösefrei zu haben. Der Deutsch-Pole würde die Erfahrung von 164 Drittliga-Spielen mitbringen, in denen er an 80 Treffern direkt beteiligt war. Zudem kam er 47 Mal in der 2. Liga und im Trikot von Werder Bremen in der Saison 2013/14 sogar achtmal in der Bundesliga zum Einsatz. Alexander Sorge von Türkgücü München soll dem Fan-Magazin zufolge dagegen kein Thema sein.

   
  • Sterneneisen

    Die Löwen scheinen einen Toptransfer nach dem anderen anzustreben bzw. abzuschließen.

    Klingt allerdings auch wieder mal danach, dass man in München alles auf eine Karte setzt, um den Aufstieg "zu erzwingen". Kobylanski und die anderen Genannten dürften eher Topverdiener in dieser Liga sein.

  • DM von 1907

    Kobylanski zu verpflichten ist keine gute Idee. Seine Freistöße sind großartig, seine Vorlagen sehr gut, aber er will sich nicht quälen und vor allem nicht mit nach hinten arbeiten. Deswegen kam er bei Braunschweig meist nur spät von der Bank.

    • 1860er Fan aus Straubing

      Wenn er denn kommt, wird er auch den Spielmacher machen können.
      Das Arbeiten werden dann anders übernehmen

      • Lu

        so ein schmarn,
        über ihn wird dann als erstes geschimpft warum er ned läuft…

      • DM von 1907

        Diese Arbeitsteilung hat aber in der Vergangenheit an keiner seiner Stationen funktioniert.

  • Stefan Bink

    Kann es immer noch nicht glauben, dass man Neudecker wirklich abgibt. Der beste Fußballer, den 1860 hat.

    • Betze97

      Vor allem lebt er diesen Verein, ähnlich wie bei uns Jean Zimmer. Solche Spieler sind für das Team extrem wichtig.

      • Heftiger Dude

        Neudecker lebt den Verein nicht. Würde er den Vereinen leben, dann würde er auf Grund seiner, für seine Verhältnisse eher durchschnittlichen Saison (6 Tore 7 Vorlagen), einen Vertrag mit geringerem Gehalt unterschreiben. Er ist unser Top Verdiener und hat dafür zu wenig geleistet. Einfach nicht konstant.

  • Günther1987

    1860 macht das Top, Ziel wird bestimmt sein das der Kader zum 1sten Spieltag steht und möglichst durch Vorbereitungsspiele eingespielt ist.
    Wie entscheidenden ein guter Start ist hat man diese Saison gesehen.

  • Betze97

    Dafür das man bei den Gehältern einsparen will holt man sich einige Spieler die vorher sehr gut verdient haben. Widerspricht sich dann irgendwie.

    • Günther1987

      Bisher jetzt nicht der Topverdiener dabei, sollte Koby zu den Löwen kommen dann aber dadurch as Dressel und Biankadi weg sind kann man sich auch einen Koby leisten.

      • 1860er Fan aus Straubing

        Dressel ist noch in seinem ersten Vertrag, der kostet eigtl gar nichts. Aber was der diese Saison gespielt war ne Frechheit, da ist so gut wie jeder n upgrade ggüber ihm

      • Günther1987

        Oh dacht das der einer der Besserverdiener wäre.
        Aber trotz allem macht ihr das richtig aktuell

      • Liga3

        Selbst wenn das noch sein erster Vertrag ist, werden da gewisse Klauseln drin gewesen sein, wonach sich sein Gehalt nach einer gewissen Anzahl an Spielen erhöht hat. Er wird wohl kaum für ein Jugendspieler-Gehalt die letzten 3 Jahre gespielt haben.

    • 1860er Fan aus Straubing

      Weil man es nicht wird. Das war der Stand vor Wochen, dann macht Köllner Druck, dass er sonst gehen will, dann sagt Reisinger, dass Köllner eine starke Mannschaft will und die bekommt. Dann sagt Pfeifer, dass die finanziellen Mittel gegeben sind.
      Man hat im Hintergrund wohk private Gönner gefunden, die wohl auch auf HI Druck ausüben sollen, dass er sich ebenfalls beteiligt. Dazu kauft die BayWa die Namensrechte fürs NLZ. Aber man darf auch nicht vergessen, dass jetzt die Gehälter unserer 4 teuersten Spieler wegfallen: Neudecker, Salger, Biankadi und Mölders.

      Kann mir aber trz vorstellen, dass der Etat vermutlich erhöht wird.

      • Günther1987

        Scheint zu laufen bei euch.
        Noch ein Vorteil ist das ihr euren Trainer schon kennt und wisst das dieser Aufsteigen will und dafür wird der Kader jetzt ausgelegt.
        Bei uns sieht das anders aus und dann ließt man heute das es Rüdiger Ziehl (Havelse) werden soll.

      • 1860er Fan aus Straubing

        Ich empfinde es als Vorteil ;)

        Je weniger ernsthafte Konkurrenten, desto besser😅

    • Bongo

      Kann mir nicht vorstellen das Koby unter 20000 unterschreiben wird. Und da hat er schon finanzielle Einbußen gegenüber seinem jetzigen Vertrag!
      In der letzten Wechselperiode sind einige Vereine der 3.Liga von einer Verpflichtung abgesprungen anhand seiner Forderungen zz Ablöse
      Sicher läuft sein Vertrag aus und sollte er jetzt schon unterschreiben wird 1860 ihm auch seine Forderungen geben.
      Oder aber niedrigeres Gehalt, hohes Handgeld da ablösefrei

Back to top button