1:1 – Sandhausen testet beim Karlsruher SC

Aufgrund von Spielabsagen beider Teams, fanden sich SV Sandhausen und der Zweitligist Karlsruher SC am gestrigen Montag spontan zu einem Testspiel auf Kunstrasen zusammen. Beim KSC spielten in erster Linie die Reservisten, der SVS hingegen brachte in großen Teilen die Top-Elf, damit diese nicht aus dem Rhythmus kommt. Einzig Frank Löning, Nico Klotz, Sören Halfar, Marcel Kandziora und Torwart Daniel Ischdonat bekamen eine Pause. Stürmer Regis Dorn und Aykut Öztürk durften nach ihren Verletzungen erstmals wieder die vollen 90 Minuten bestreiten.

Dais: "Mit engagierter Vorstellung zufrieden"

Kurz vor der Pause scheiterte KSC-Stürmer Klemen Lavric noch am Pfosten ehe Giuseppe Aquaro, nach einer Stunde Spielzeit, die Führung für die Karlsruher Markierte (60.). Nach 71 Minuten netzte Neuzugang Adriano Grimaldi für den SVS ein und besorgte gleichzeitig den Endstand. Trainer Gerd Dais freute sich: "Mit der engagierten Vorstellung meiner Mannschaft war ich zufrieden und es hätte auch gut und gerne ein Sieg für uns herausspringen können".

FOTO: Nina Herzog

   
Back to top button