1:1 am Sonntag – Remis zwischen Stuttgart II und Wiesbaden

Im Sonntagsspiel zwischen dem VfB Stuttgart II und SV Wehen Wiesbaden gab es keine Sieger zu vermelden. Durch das 1:1 vor 850 Zuschauern im Gazi-Stadion an der Waldau belegt Wiesbaden elften Platz. Für das Team von Peter Vollmann ist es bereits das 18. Unentschieden in der laufenden Spielzeit. Stuttgart rangiert weiterhin auf Tabellenplatz 13.

Vunguidica nach Konter eiskalt

In einer völlig offenen Partie zeigten sich beide Teams sehr engagiert und gingen ein hohes Tempo. Bei schlechten Platzverhältnissen hatte Stuttgarts Manuel Janzer die erste große Chance der Partie. Im Eins-gegen-eins mit SVW-Keeper Michael Gurski verzog er (28.). Nur drei Zeigerumdrehungen später schickt Marco Christ den schnellen José Pierre Vunguidica, der schiebt den Ball an VfB-Torhüter André Weis vorbei und bringt die Gäste in Führung. Kurz vor der Pause verursachte Benedikt Röcker, der gestern noch in der Bundesliga einen Kurzeinsatz feierte, die Möglichkeit den Rückstand zu egalisieren (44.). Sein Teamkollege Soufian Benyamina rettete Röcker vor dem Selbsttor. Darauf hatte Sven Schimmel sogar die Chance auf den zweiten Wiesbadener Treffer, Weis konnte aber parieren (45.).

Vitzthum trifft und verpasst den Siegtreffer

Die zweite Hälfte ging gut los für die Stuttgarter Reserve. Janzer köpfte auf Michael Vitzthum und der trifft zum 1:1-Ausgleich (49.). Danach machte die Elf von Jürgen Kramny weiter Druck aufs Gehäuse von Gurski. Dann wurden die Gäste wieder gefährlicher. Ein Kopfball von Zlatko Janjic war aber keine schwere Aufgabe für Torwart Weis (67.). In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die große Chance auf einen Last-Minute-Sieg hatte Stuttgarts Vitzthum – im Fünfmeterraum trifft der den Ball allerdings nicht (88.).

 

 

   
Back to top button