1:0 beim CFC – Klos macht für Arminia den Unterschied

Dank eines Treffers von Drittliga-Toptorjäger Fabian Klos feierte Arminia Bielefeld einen 1:0-Auswärtssieg beim Chemnitzer FC. Vor 4.750 Zuschauern im Stadion an der Gellertstraße holten die Blauen drei wichtige Punkte Richtung Aufstieg. Der CFC bleibt Siebter, die Arminia hingegen klettert auf den zweiten Tabellenplatz. Den ersten Akzent der Partie setzte Bielefelds Winterneuzugang Sebastian Glasner, der nur in Keeper Philipp Pentke seinen Meister fand (2.). Auf der anderen Seite hatten die Ostwestfalen dann Glück: Schiedsrichter Ostheimer deutete Manuel Hornigs Handspiel beim Fallen auf dem Ball nicht als elfmeterreif – der Pfiff blieb aus (27.).

Chancenplus für den CFC in Halbzeit eins

Zunehmend gefährlicher wurden die Gastgeber vor dem Gehäuse von DSC-Schlussmann Patrick Platins. Doch ein Schuss von Maik Kegel in der 30. Minute war keine große Herausforderung für den Torwart. Sowohl eine Chance von Benjamin Förster (37.) als auch ein Distanzschuss von Fabian Stenzel (39.) fanden nicht den Weg ins Tor. Danach ging es beim Stand von 0:0 für die Teams in die Halbzeit. Bielefeld-Coach Stefan Krämer brachte in der Pause Felix Burmeister für den zuvor gelbverwarnten Jonas Strifler, der einen verbrauchten Tag erwischte.

Klos erzielt das Tor des Tages

Nach dem Pausentee bestimmten zunächst die Chemnitzer das Geschehen. Die Möglichkeit zum ersten Tor hatte aber Fabian Klos. Seinen Schuss aus aussichtsreicher Position hielt Pentke (61.). Acht Zeigerumdrehungen später traf der eingewechselte Burmeister zum 1:0 für die Blauen – doch der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abseits. Nach einem weiten Abschlag von Platins angelte sich Klos den Ball, ging an Abwehrspieler Toni Wachsmuth vorbei und überwand diesmal auch Keeper Pentke – 1:0 für Arminia (70.). Kurz darauf hatte Klos erneut zwei Chancen um zu erhöhen. Nach einer Schönfeld-Flanke verfehlte sein Kopfball nur knapp das Gehäuse (83.). In der Nachspielzeit verpasste Wachsmuth per Kopf noch die Chance zum Ausgleich. Bielefeld reist nächsten Samstag (15 Uhr) zum Nachholspiel zu den Stuttgarter Kickers. Der Chemnitzer FC spielt in zwei Wochen bei Alemannia Aachen.

 

Aufstellungen:

Chemnitz: Pentke – le Beau (77. Jansen), Wachsmuth, Bankert, Birk – Stenzel (71. Semmer), Sträßer, Kegel, Landeka – Förster, Fink.

Bielefeld: Platins – Strifler (46. Burmeister), Appiah, Hornig, Salger – Müller (77. Testroet), Hübener, Riese, Schönfeld – Glasner, Klos (83. Agyemang).

Tore: 0:1 Klos (70.).

Gelbe Karten: Kegel, le Beau, Wachsmuth / Strifler, Müller, Riese

Zuschauer: 4.750

Schiedsrichter: Lothar Ostheimer (Pfaffenhofen)

FOTO: Lennart Ebersbach

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button