1. FC Saarbrücken: Rückkehr von Mike Frantz offenbar fix

Die Rückkehr von Mike Frantz zum 1. FC Saarbrücken ist offenbar beschlossene Sache. Laut der "Bild" soll der 35-Jährige spätestens Mitte kommender Woche offiziell vorgestellt worden.

Rückkehr nach 14 Jahren

Im Fan-Podcast "Studio Blau-Schwarz" hatte sich Frantz Anfang Mai selbst beim FCS ins Gespräch gebracht und vielsagend angedeutet: "Lasst Euch in den nächsten Wochen einfach mal überraschen." Nun scheinen sich Verein und Spieler tatsächlich geeinigt zu haben, wobei eine offizielle Bestätigung noch aussteht.

Diese soll aber offenbar in der nächsten Woche erfolgen. Frantz wurde in Saarbrücken geboren und spielte in der Jugend sowie zwischen 2007 und 2008 für den FCS, ehe es ihn über den 1. FC Nürnberg und den SC Freiburg zu Hannover 96 zog. Dort hatte Frantz nach einer Saison mit nur neun Pflichtspielen keinen neuen Vertrag erhalten, sodass der Weg für eine Rückkehr nach 14 Jahren frei ist.

"Für jeden Drittligisten eine Bereicherung"

Beim FCS soll der 35-Jährige nun einer der Unterschiedsspieler werden, die Trainer Uwe Koschinat für die kommende Saison gefordert hatte. Es stehe außer Frage, dass Frantz "durch seine Erfahrung und Persönlichkeit einer ist, der jedem Drittligisten weiterhelfen könnte", sagte der FCS-Coach vor zwei Wochen, auch wenn er seinerzeit noch keine Gespräche bestätigten wollte.

228 Mal kam der gebürtige Saarbrücker für Nürnberg und Freiburg in der Bundesliga zum Einsatz, hinzukommen 68 Spiele in der 2. Liga. "Mike ist für jeden Drittligisten eine Bereicherung", hat auch Sportdirektor Jürgen Luginger eine hohe Meinung vom Mittelfeldspieler. Beim FCS wird der 35-Jährige nach Tim Paterok (VfR Aalen), Kasim Rabihic (SC Verl) und Julius Biada (SV Sandhausen) wohl der vierte Neuzugang für die kommende Serie.

   
Back to top button