1. FC Saarbrücken: Heemsoth bleibt auch unter Koschinat Co-Trainer

Während Chefcoach Lukas Kwasniok den 1. FC Saarbrücken am Saisonende verlassen wird, bleibt Co-Trainer Bernd Heemsoth weiter an Bord. Am Montag vermeldeten die Saarländer die Verlängerung mit dem 54-Jährigen. 

"Wichtiger Bezugspunkt"

Seit Anfang 2020 ist Heemsoth beim FCS aktiv – nun ist klar: Auch in der neuen Saison wird er unter Kwasniok-Nachfolger Uwe Koschinat als Co-Trainer fungieren. "Bernd Heemsoth ist ein ausgewiesener Fachmann und akribischer Arbeiter, der bei uns eine sehr hohe Wertschätzung genießt", sagt Sportdirektor Jürgen Luginger zur Vertragsverlängerung. Mit seinem norddeutschen Naturell und seiner Persönlichkeit sei er eine Bereicherung für den Verein und das Team. "Bernd ist ein wichtiger Bezugspunkt für das Trainerteam und die Mannschaft. Wir freuen uns sehr, dass wir Bernd auch zukünftig bei uns wissen dürfen", so Luginger weiter.

Bestätigung und Ansporn

Heemsoth betont, dass es "immer schön zu spüren" sei, wenn man Vertrauen und Wertschätzung erhalte. "Die bisherige Zeit beim FCS ist eine wirklich erfolgreiche und es bereitet mir viel Freude für diesen Traditionsverein zu arbeiten. Dahingehend sehe ich die Vertragsverlängerung als Bestätigung unserer Arbeit und gleichermaßen als Ansporn für mich weiter voller Kraft mich für eine erfolgreiche Zukunft einzusetzen." Bereits Mitte März hatte der FCS zudem mit Torwarttrainer Michael Weirich verlängert.

 
Back to top button